Yoga für Anfänger wie für Fortgeschrittene: Sechs stehende Positionen bilden, gleich nach den Sonnengrüßen, die Basis-Haltungen der Ashtanga Yoga Praxis.

Traditionelle Übungsserien

Für Ashtanga-Neulinge wie für Fortgeschrittene. Die Fundamental Positions sind unabdingbar – eine Sequenz von sechs einfachen Asanas bildet die Basis deines Ashtanga Vinyasa Yoga.

Parivritta Parshvakonasana

परिवृत्त पार्श्वकोणासन

Parivr̥tta Pārśvakoṇāsana

Pada-Hastasana [thumb mini] Utthita  Trikonasana [thumb mini] Parivritta  Trikonasana [thumb mini] Utthita  Parshvakonasana [thumb mini] Parivritta  Parshvakonasana [thumb mini solar] Prasarita  Padottanasana  [A] [thumb mini] Prasarita  Padottanasana  [B] [thumb mini] Prasarita  Padottanasana ["] [thumb mini] Prasarita  Padottanasana  [D] [thumb mini] Parshvottanasana [thumb mini]
Parivritta  Parshvakonasana

Parivritta (परिवृत्त, Parivr̥tta) = gedreht
Parshva (पर्श्व, Parśva) = seitlich
Kona (कोण, Koṇa) = Winkel
Asana (आसन, Āsana) = Position, Körperhaltung, Sitz
Parivritta Parshvakonasana (परिवृत्त पर्श्वकोणासन, Parivr̥tta Parśvakoṇāsana) = Gedrehte-seitliche-Winkel-Position

Vinyāsa Atem Dr̥ṣṭi Beschreibung der Bewegung
1 Ein hastāgre mit rechtem Fuß nach hinten schreiten, rechtes Knie beugen
2 Aus pādayoragre rechte Hand auf rechtes Knie, dann mit linkem Arm am rechten Knie vorbei, linke Hand neben rechtem Fuß am Boden aufsetzen.
Ein hastāgre rechten Arm strecken, nach oben blicken
5AZ hastāgre Parivritta Parshvakonasana (परिवृत्त पर्श्वकोणासन, Parivr̥tta Parśvakoṇāsana) (rechte Seite)
Aus pādayoragre rechte Hand auf rechtes Knie, nach unten blicken
3 Ein hastāgre aufrichten, drehen, linkes Knie beugen
4 Aus pādayoragre linke Hand auf linkes Knie, dann mit rechtem Arm am linken Knie vorbei, rechte Hand neben linken Fuß am Boden aufsetzen.
Ein hastāgre linken Arm strecken, nach oben blicken
5AZ hastāgre Parivritta Parshvakonasana (परिवृत्त पर्श्वकोणासन, Parivr̥tta Parśvakoṇāsana) (linke Seite)
Aus pādayoragre linke Hand auf linkes Knie, nach unten blicken
5 Ein nāsāgre aufrichten, drehen
- Aus nāsāgre nach vorne schreiten, Samasthitih (समस्थितिः, Samasthitiḥ)

Legende zur Vinyāsa-Tabelle:

  • Der graue Teil der Tabelle wird in der Aṣṭāṅga-Yoga Praxis durchgeführt.
  • Gelb hinterlegt ist die Position, die auf dem Photo dargestellt ist.
  • Vinyāsa: 1 = ekam; 2 = dve; 3 = trīṇi; 4 = catvāri; 5 = pañca; 6 = ṣaṭ; 7 = sapta; 8 = aṣṭau; 9 = nava; 10 = daśa; 11 = ekādaśa; 12 = dvādaśa; 13 = trayodaśa; 14 = caturdaśa; 15 = pañcadaśa; 16 = ṣoḍaśa; 17 = saptadaśa; 18 = aṣṭadaśa; 19 = ekonavimśatiḥ; 20 = vimśatiḥ; 21 = ekāvimśatiḥ; 22 = dvāvimśatiḥ; 23 = trayovimśatiḥ; 24 = caturvimśatiḥ; 25 = pañcavimśatiḥ; 26 = ṣoḍavimśatiḥ; 27 = saptavimśatiḥ; 28 = aṣṭovimśatiḥ
  • Atem: Ein = Einatmen; Aus = Ausatmen; 5AZ = fünf Atemzüge
  • Dr̥ṣṭi: nāsāgre = zur Nase; añguṣṭhamadhye = zur Daumen-Mitte; bhrūmadhye = in der Mitte der Augenbrauen; nābicakre = auf den Nabel; ūrdhvadr̥ṣṭi = nach oben; hastāgre = auf die Handspitze; pādayoragre = auf die Fußspitze; pārśvadr̥ṣṭi = zur Seite