Yoga für Anfänger wie für Fortgeschrittene: Sechs stehende Positionen bilden, gleich nach den Sonnengrüßen, die Basis-Haltungen der Ashtanga Yoga Praxis.

Traditionelle Übungsserien

Für Ashtanga-Neulinge wie für Fortgeschrittene. Die Fundamental Positions sind unabdingbar – eine Sequenz von sechs einfachen Asanas bildet die Basis deines Ashtanga Vinyasa Yoga.

Utthita Parshvakonasana

उत्थित पार्श्वकोणासन

Utthita Pārśvakoṇāsana

Padangushthasana [thumb mini] Pada-Hastasana [thumb mini] Utthita  Trikonasana [thumb mini] Parivritta  Trikonasana [thumb mini] Utthita  Parshvakonasana [thumb mini solar] Parivritta  Parshvakonasana [thumb mini] Prasarita  Padottanasana  [A] [thumb mini] Prasarita  Padottanasana  [B] [thumb mini] Prasarita  Padottanasana ["] [thumb mini] Prasarita  Padottanasana  [D] [thumb mini]
Utthita  Parshvakonasana

Utthita (उत्थित, Utthita) = gestreckt, ausgebreitet
Parshva (पर्श्व, Parśva) = seitlich
Kona (कोण, Koṇa) = Winkel
Asana (आसन, Āsana) = Position, Körperhaltung, Sitz
Utthita Parshvakonasana (उत्थित पर्श्वकोणासन, Utthita Parśvakoṇāsana) = Gestreckte-seitliche-Winkel-Position

Vinyāsa Atem Dr̥ṣṭi Beschreibung der Bewegung
1 Ein hastāgre mit rechtem Fuß nach hinten schreiten, rechtes Knie beugen
2 Aus pādayoragre rechte Hand neben rechten Fuß aufsetzen
Ein hastāgre nach oben blicken
5AZ hastāgre Utthita Parshvakonasana (उत्थित पर्श्वकोणासन, Utthita Parśvakoṇāsana) (rechte Seite)
Aus pādayoragre nach unten blicken
3 Ein hastāgre aufrichten, drehen, linkes Knie beugen
4 Aus pādayoragre linke Hand neben linken Fuß aufsetzen
Ein hastāgre nach oben blicken
5AZ hastāgre Utthita Parshvakonasana (उत्थित पर्श्वकोणासन, Utthita Parśvakoṇāsana) (linke Seite)
Aus pādayoragre nach unten blicken
5 Ein nāsāgre aufrichten, drehen
- Aus nāsāgre nach vorne schreiten, Samasthitih (समस्थितिः, Samasthitiḥ)

Legende zur Vinyāsa-Tabelle:

  • Der graue Teil der Tabelle wird in der Aṣṭāṅga-Yoga Praxis durchgeführt.
  • Gelb hinterlegt ist die Position, die auf dem Photo dargestellt ist.
  • Vinyāsa: 1 = ekam; 2 = dve; 3 = trīṇi; 4 = catvāri; 5 = pañca; 6 = ṣaṭ; 7 = sapta; 8 = aṣṭau; 9 = nava; 10 = daśa; 11 = ekādaśa; 12 = dvādaśa; 13 = trayodaśa; 14 = caturdaśa; 15 = pañcadaśa; 16 = ṣoḍaśa; 17 = saptadaśa; 18 = aṣṭadaśa; 19 = ekonavimśatiḥ; 20 = vimśatiḥ; 21 = ekāvimśatiḥ; 22 = dvāvimśatiḥ; 23 = trayovimśatiḥ; 24 = caturvimśatiḥ; 25 = pañcavimśatiḥ; 26 = ṣoḍavimśatiḥ; 27 = saptavimśatiḥ; 28 = aṣṭovimśatiḥ
  • Atem: Ein = Einatmen; Aus = Ausatmen; 5AZ = fünf Atemzüge
  • Dr̥ṣṭi: nāsāgre = zur Nase; añguṣṭhamadhye = zur Daumen-Mitte; bhrūmadhye = in der Mitte der Augenbrauen; nābicakre = auf den Nabel; ūrdhvadr̥ṣṭi = nach oben; hastāgre = auf die Handspitze; pādayoragre = auf die Fußspitze; pārśvadr̥ṣṭi = zur Seite