Innovative Stunde (de)

Tri-guṇa

Movement & Agility
01:57 Minuten
Deutsch

Beschreibung

Tri-guṇa, die drei Qualitäten der Natur, spielen nicht nur im Yoga eine zentrale Rolle. Auch aus sportmedizinischer Sicht sind alle drei wichtig, um einen gesunden und balancierten Körper zu haben: Der Körper braucht Aktivität und Spannung, um sich danach effektiv entspannen zu können. Ohne das Licht und die Leichtigkeit (Sattvas) würden wir das Dunkle, Dumpfe (Tamas) nicht erkennen. Und ohne das Leichte, Reine, könnte das Dunkle nicht existieren. Den Übergang zwischen den beiden bildet die Aktivität, das Feuer, die Leidenschaft (Rajas).

Verbinde in diesem Video Yogatradition mit sportmedizinischer Erkenntnis und erlebe selbst, wie Du alle drei Qualitäten in Deine Yogapraxis integrieren kannst. Das Ergebnis ist eine dynamische, teils auch fordernde, aber dennoch balancierte Yogapraxis, die allen Aspekten gerecht wird.

Tri-guṇa

Guṇa sind die Eigenschaften der Natur. In der Natur finden wir davon insgesamt drei: Tamas - das Dunkle / Träge/ Statische; Rajas - das Aktive, Leidenschaftliche und Sattvas - das Licht, Leichte, Reine, Balancierte.

Die Yogapraxis kann uns helfen, diese unterschiedlichen Zustände in unserem Geist und Körper zu erkennen. So werden wir zum Beobachter und identifizieren uns zunehmend weniger mit den unterschiedlichen Qualitäten. 

Guṇa heißt außerdem "Faden" oder "Schnur". Das bedeutet, dass aus den drei Guṇas  das Universum gewoben oder geflochten ist. Genau wie beim Weben oder Flechten liegt immer wieder ein anderer Faden oben. In gleichmäßiger Balance wechseln sich die Fäden so ab und jeder dominiert von Zeit zu Zeit. 

Highlights

  • Minute 00:00 - Willkommen und Einleitung in die drei Guna
  • Minute 03:15 - Beginn erste Übung - springender Stern
  • Minute 05:57 - Beginnmantra
  • Minute 06:50 - Surya Namaskara A & B
  • Minute 11:53 - Purzelbaum  mit Sprung
  • Minute 13:21 -  Padangushthasana
  • Minute 15:09 - Ausfallschritt
  • Minute 16:23 - Trikonasana
  • Minute 19:16 - Schiefe Ebene + Variationen
  • Minute 21:14 - Sitzende Positionen
  • Minute 25:13 - Liegestütze + Variationen
  • Minute 27:33 - Purvottanasana
  • Minute 28:44 - Hockübung
  • Minute 30:28 - Schulterbrücke und Urdhva Dhanurasana
  • Minute 33:00 - Entspannung - optional mit Polster - restorative Übungen
  • Minute 53:55 - Abschlussmantra
  • Minute 54:45 - Savasana

Warum wir dieses Video empfehlen

Mit diesem Video kannst Du üben, wenn Du eine etwas andere Yogapraxis erleben möchtest. Hier findest Du Fitness-Elemente, ruhige, balancierende Asanas und entspannende Übungen. Inmitten dieser Übungen bist Du selbst mit Deinem Körper und Deinem Geist. Was erlebst Du dabei?

Vielen Dank an OGNX für die Kleidung (Lehrer und Schülerin).

Nachrichten und Bewertungen

Deine Bewertung:

  • Profile Image

    Anja Caroline Weber

    am 05.04.2020

    Lieber Ronald, ich habe noch nie so einen schnellen und eindrucksvollen Wechsel der drei Qualitäten bewusst erlebt, in immer wieder neuem Aufeinanderfolgen. Ich glaube, ich werd viel über mich lernen! [...] Lieber Ronald, ich habe noch nie so einen schnellen und eindrucksvollen Wechsel der drei Qualitäten bewusst erlebt, in immer wieder neuem Aufeinanderfolgen. Ich glaube, ich werd viel über mich lernen! Danke sehr dafür!!

    • Wau. Freue mich sehr.
      - Ich finde es selbst auch so faszinierend außer Atem zu kommen und dann wieder ganz ruhig.
      Viel Freude beim Üben wünscht Dir
      Ronald Wau. Freue mich sehr.
      - Ich finde es selbst auch so faszinierend außer Atem zu kommen und dann wieder ganz ruhig.
      Viel Freude beim Üben wünscht Dir
      Ronald

  • Profile Image

    Ariane Unterleiter

    am 04.02.2019

    Lieber Ron, ich finde das Video mega genial!! Es hat mir sehr viel Spass gemacht. Besonders schön war der Wechsel der drei Gunas in dem Video und deren Eigenschaften zu spüren. Vom Aktiven in die [...] Lieber Ron, ich finde das Video mega genial!! Es hat mir sehr viel Spass gemacht. Besonders schön war der Wechsel der drei Gunas in dem Video und deren Eigenschaften zu spüren. Vom Aktiven in die Leichtigkeit und in die Trägheit. Es ist anstrengend fällt einem jedoch leicht weil es richtig Spass macht. Ich freue mich auf das wiederholte Üben und noch mehr Videos.

    • Ich finde es so spannend den Übergang zwischen den drei Zuständen in der Yogapraxis zu erleben - und für unsere körperliche, aber auch psychische Gesundheit sind alle drei Aspekte wichtig.
      Danke Dir [...] Ich finde es so spannend den Übergang zwischen den drei Zuständen in der Yogapraxis zu erleben - und für unsere körperliche, aber auch psychische Gesundheit sind alle drei Aspekte wichtig.
      Danke Dir Ariane.

  • Profile Image

    Katrin Goldmann

    am 29.12.2018

    Lieber Ron, ich kann mir Martina nur anschließen. Die Portion Spaß und die Anstrengung für das Feuer und die Leidenschaft, die du mit den aktiven Übungen geweckt hast, taten mir richtig gut. Freue [...] Lieber Ron, ich kann mir Martina nur anschließen. Die Portion Spaß und die Anstrengung für das Feuer und die Leidenschaft, die du mit den aktiven Übungen geweckt hast, taten mir richtig gut. Freue mich nicht nur auf nächste Videos, sondern auf wiederholendes Üben dieser Sequenz.

    • Danke. - Und hast Du schon nochmal mit dem Video geübt?
      - Ich finde es macht durch Wiederholung noch mehr Freude. Danke. - Und hast Du schon nochmal mit dem Video geübt?
      - Ich finde es macht durch Wiederholung noch mehr Freude.

  • Lieber Ron, vielen Dank für diese wunderbar belebende Tri-Guna Sequenz. Zu der versprochenen Spannung und Aktivität kam bei mir noch ganz viel Spaß dazu. Wenn du so alle neuen Erkenntnisse der [...] Lieber Ron, vielen Dank für diese wunderbar belebende Tri-Guna Sequenz. Zu der versprochenen Spannung und Aktivität kam bei mir noch ganz viel Spaß dazu. Wenn du so alle neuen Erkenntnisse der Sportmedizin umsetzt, freue ich mich schon auf das nächste Video.