Modular Therapy Course (MTC) – Anatomie. Alignment. Yogatherapie.

Diese modulare Weiterbildung ist ideal für interessierte Praktiker und Yogalehrer - auch anderer Tradition. Tauche systematisch ein in angewandte Anatomie, innovatives Alignment und effektive Yogatherapie.

Ausbildung

Anatomie. Ein lebendiger Zugang zum Körper

Lerne anhand der Funktionsweise unseres Körpers, wie Du mit gezielten Übungen
physischen Problemen vorbeugen und Deine Schüler optimal unterstützen kannst. 
Modernste bewegungsphysiologische Ansätze werden dabei mit dem traditionellen
Asthanga Übungssystem verknüpft.

Alignment. Nach der innovativen Bandhalign® Methode

Die Kunst der Ausrichtung oder des „Alignments“ erlaubt es Dir, Deinen Körper in jeder 
Position in eine ausgeglichene Balance zu bringen. Mit Hilfe der Bandhalign Technik 
lernst Du, Energie gezielt zu leiten und Deiner Praxis eine neue Dimension zu verleihen.

Yogatherapie. Bewährte und effektive Techniken

Du willst Deine Schüler individuell betreuen? Yogatherapie nach der AYInnovation
Methode liefert Dir einen Werkzeugkasten mit effektiven Techniken, mit denen Du 
zielgerichtet und sicher auf unterschiedlichste Einschränkungen und Bedürfnisse
 eingehen kannst.

MTC Umfang Preis
Modul 20 UE 295€ / 265€ für AYI Mitglieder

*abhängig von Ort und Termin
**Teilnahme AYI Learning nicht im Preis enthalten,
optional, jedoch für Zertifizierung notwendig.

Themen

Anatomie der Bewegung // Alignment // Atmung, Bandha, Bewegung // Atem, Pranayama, Psyche // Fuß & Knöchel // Knie & Beinachse // Hüfte & Becken // Rücken & Körperhaltung // Schulter & Schultergürtel // Arm & Hand // Yoga mit Senioren // Persönlichkeit // Trauma & Resilienz // Depression & Lebensfreude // Prenatal // Rückbildung

Details zu den Themen und Inhalten des Modular Therapy Course (MTC)  »

Zertifizierung: Das Zertifikat belegt Deinen Schülern Deine erworbene Fachkompetenz. Das Modul kannst Du zudem als Baustein für eine aktuell oder spätere AYI® Yogalehrerausbildung oder Fortbildung nutzen.

Dozententeam

Jedes MTC wird von einem hochqualifizierten Dozenten geleitet. mehr »

Teilnehmer-Stimmen

  • Ulf Schellbach

    Ulf Schellbach

    am 26.10.2017

    Ich möchte gerne ein paar Worte zum MTC "Knie und Beinachse" (15./16.10.2016, Berlin) verlieren. Zugegeben, dieses MTC ist schon eine Weile her. Manche Entwicklungen brauchen aber etwas Zeit (speziell bei mir), und ich denke, ein gutes Beispiel dafür geben zu können, wie das in der praktischen Auseinandersetzung mit der menschlichen Anatomie gewonnene Wissen Schmerz vermindern kann.

    In den letzten Jahren unternahm ich mit meiner Frau zusammen in fast jedem Sommer eine längere (Tandem-)Radtour entlang von Flüssen: Oder, Neiße, Ilm, Saale, Elbe, Spree... - eine wunderbare Art zu reisen. Einziger Wermutstropfen dabei war für mich, dass ich fast immer Knieschmerzen vom Radfahren bekam. Nichts schien dagegen zu helfen - außer vielleicht ein Reduzieren der Last auf dem Knie, was beim Tandemfahren allerdings nicht bei allen Beteiligten gut ankommt.

    Beim "Knie und Beinachse"-MTC hat Ron mir bewusst gemacht, dass vermutlich eine Schwäche in der Führung meiner Kniescheiben dafür verantwortlich ist, dass ich die Knieschmerzen bekomme, und dass für eine bessere Führung der Kniescheibe der M. Vastus Medialis aktiviert werden muss. Seitdem versuche ich beim Radfahren, diesen Muskel bewusst in die Bewegung mit einzubeziehen. Und in diesem Sommer habe ich endlich rausgekriegt, wie das geht: Das Bein muss bereits einen Vorwärtsschub auf die Pedale ausüben, wenn diese kurz vor dem höchsten Punkt ist. Dann ist der M. Vastus Medialis im entscheidenden Moment dabei. Klickpedalen helfen da bestimmt auch. Jedenfalls war unser Tandem am Tag dieser Erkenntnis so schnell wie nie...

    Ich glaube, dass ich nie wieder durch schlechte Führung der Kniescheibe bedingten Schmerz beim Radfahren werde erleben müssen. Das ist großartig. Es erfüllt mich mit Freude und Dankbarkeit. Ich möchte gerne ein paar Worte zum MTC "Knie und Beinachse" (15./16.10.2016, Berlin) verlieren. Zugegeben, dieses MTC ist schon eine Weile her. Manche Entwicklungen brauchen aber etwas Zeit (speziell bei mir), und ich denke, ein gutes Beispiel dafür geben zu können, wie das in der praktischen Auseinandersetzung mit der menschlichen Anatomie gewonnene Wissen Schmerz vermindern kann.

    In den letzten Jahren unternahm ich mit meiner Frau zusammen in fast jedem Sommer eine längere (Tandem-)Radtour entlang von Flüssen: Oder, Neiße, Ilm, Saale, Elbe, Spree... - eine wunderbare Art zu reisen. Einziger Wermutstropfen dabei war für mich, dass ich fast immer Knieschmerzen vom Radfahren bekam. Nichts schien dagegen zu helfen - außer vielleicht ein Reduzieren der Last auf dem Knie, was beim Tandemfahren allerdings nicht bei allen Beteiligten gut ankommt.

    Beim "Knie und Beinachse"-MTC hat Ron mir bewusst gemacht, dass vermutlich eine Schwäche in der Führung meiner Kniescheiben dafür verantwortlich ist, dass ich die Knieschmerzen bekomme, und dass für eine bessere Führung der Kniescheibe der M. Vastus Medialis aktiviert werden muss. Seitdem versuche ich beim Radfahren, diesen Muskel bewusst in die Bewegung mit einzubeziehen. Und in diesem Sommer habe ich endlich rausgekriegt, wie das geht: Das Bein muss bereits einen Vorwärtsschub auf die Pedale ausüben, wenn diese kurz vor dem höchsten Punkt ist. Dann ist der M. Vastus Medialis im entscheidenden Moment dabei. Klickpedalen helfen da bestimmt auch. Jedenfalls war unser Tandem am Tag dieser Erkenntnis so schnell wie nie...

    Ich glaube, dass ich nie wieder durch schlechte Führung der Kniescheibe bedingten Schmerz beim Radfahren werde erleben müssen. Das ist großartig. Es erfüllt mich mit Freude und Dankbarkeit.

  • Natalia Frei

    Natalia Frei

    am 06.06.2017

    Die Workshops sind ein absolutes Highlight! Ich habe natürlich bereits angefangen das Gelernte zu verwenden in meiner persönlichen Praxis sowie im Unterricht!
    (Pullach, 05.-06.06.2017 - MTC "Arm und Hand - von Flügeln und Wurzeln") Die Workshops sind ein absolutes Highlight! Ich habe natürlich bereits angefangen das Gelernte zu verwenden in meiner persönlichen Praxis sowie im Unterricht!
    (Pullach, 05.-06.06.2017 - MTC "Arm und Hand - von Flügeln und Wurzeln")

  • Diana Ouazzani-Chahdi

    Diana Ouazzani-Chahdi

    am 04.06.2017

    Ich habe in meinem heutigen Yoga Lunch bereits die therapeutische Schultersequenz an meine Schüler weitergegeben. Diese hat sehr großen Anklang gefunden. Davor habe ich sie selbst geübt - wirklich unglaublich, wie schnell die Übungen Wirkung zeigen!
    (Pullach, 03.-04.06.2017 - MTC "Schulter und Schultergürtel - Freiheit und Weite") Ich habe in meinem heutigen Yoga Lunch bereits die therapeutische Schultersequenz an meine Schüler weitergegeben. Diese hat sehr großen Anklang gefunden. Davor habe ich sie selbst geübt - wirklich unglaublich, wie schnell die Übungen Wirkung zeigen!
    (Pullach, 03.-04.06.2017 - MTC "Schulter und Schultergürtel - Freiheit und Weite")

  • Andrea Weller

    Andrea Weller

    am 04.11.2016

    Ich habe wieder einmal so viel mitgenommen, sehr viel verstanden und erfahren. Danke für die Tage - ich werde auch im nächsten Jahr auf alle Fälle versuchen, einige MTCs zu besuchen!
    (Pullach, 03.-04.11.2016 - MTC "Hüfte und Becken - Stabilität und Flexibilität”) Ich habe wieder einmal so viel mitgenommen, sehr viel verstanden und erfahren. Danke für die Tage - ich werde auch im nächsten Jahr auf alle Fälle versuchen, einige MTCs zu besuchen!
    (Pullach, 03.-04.11.2016 - MTC "Hüfte und Becken - Stabilität und Flexibilität”)

  • Sabin Wesarg

    Sabin Wesarg

    am 21.09.2016

    Ich habe die Weiterbildung sehr genossen und fühle mich auf vielerlei Ebenen bereichert und motiviert, mich und meine Yoga Praxis zu optimieren. Begeistert hat mich vor allem auch Ronald‘s Authentizität, Intensität und die Leidenschaft, mit der er die jeweiligen Themen vermittelt.
    (Hamburg, 19.09. – 21.09.2016 - MTC "Fuß und Knöchel - Fundament der Praxis") Ich habe die Weiterbildung sehr genossen und fühle mich auf vielerlei Ebenen bereichert und motiviert, mich und meine Yoga Praxis zu optimieren. Begeistert hat mich vor allem auch Ronald‘s Authentizität, Intensität und die Leidenschaft, mit der er die jeweiligen Themen vermittelt.
    (Hamburg, 19.09. – 21.09.2016 - MTC "Fuß und Knöchel - Fundament der Praxis")

×
Teilen
X
Sprache
X
Kontakt Warenkorb
X
Dein Warenkorb wird geladen...
Menü