AYI.info
Juliane Johansen

Juliane Johansen

Viele kleine "Zufälle" brachten mich zum Ashtanga-Yoga. Angefühlt hat es sich wie nach Hause kommen, - mit das Beste, was mir je passiert ist. Schon nach der ersten Stunde hat es mich nicht mehr losgelassen. Ashtanga ist für mich zur Ruhe kommen / Unwichtiges ausblenden / Demut vor dem eigenen Körper /sich über Fortschritte freuen ohne ehrgeizig zu sein / Fokussierung und Kontrolle bei gleichzeitigem Loslassen.Es ist eine Symbiose aus Herausforderung und Hingebung. Jeder Tag bringt eine neue Praxis; keine Stunde fühlt sich an wie die Stunde zuvor. Und das Beste... man lernt sich immer ein Stück besser kennen! Namaste!
×