Im zweiten Kapitel der Hatha-Yoga-Pradipika von Svatmarama „Dvitiyo Padeshah“ erfährst du alles rund um Pranayama, Kumbhaka und Sat-Kriya bzw. Sat-Karma.

Hatha Yoga Pradipika

dvitiyo-padeshah

Satz 1

athasane dridhe yogi vashi hita-mita-ashanah |"
guru-upadishta-margena pranayaman samabhyaset ||1||

अथासने दृधे योगी वशी हितमिताअशनः ।"
गुरूपदिष्टमार्गेण प्राणायामान् समभ्यसेत् ॥१॥

athāsane dr̥dhe yogī vaśī hita-mitā-aśanaḥ ।"
guru-upadiṣṭa-mārgeṇa prāṇāyāmān samabhyaset ॥1॥

Wenn Stabilität in der physischen Praxis (Asana) erreicht ist, der Yogi Selbstkontrolle erlangt hat und die Ernährung passend und maßvoll ist, |
dann sollen in direktem Unterricht durch den Lehrer die Atemtechniken (Pranayama) geübt werden. ||1||

atha = jetzt, nun, dann
āsane = Asana, Körper-Übungen des Hatha-Yoga,
dr̥dhe = stabil, fest, gefestigt,
yogī = der Yogi, Yoga-Übende
vaśī = kontrolliert haben
hita = angemessen, passend
mita = maßvoll, gemäßigte
aśanaḥ = Ernährung

guru = der Lehrer, Guru
upadiṣṭa = in direktem Unterricht, wörtlich zu den Füßen sitzend
mārgeṇa = durch
prāṇāyāmān = das Pranayama
samabhyaset = soll üben

×
Teilen
X
Sprache
X
Kontakt Warenkorb
X
Dein Warenkorb wird geladen...
Menü