×
Mantra

Dieses Mantra stammt aus der Bhagavadgita (4.24), es hat sich als Tischgebet etabliert. Denn es erinnert uns stets daran, dass unsere Nahrung und wir Teil des Absoluten sind.

brahmaNominativ Singular
brahmanSubstantiv Neutrum
das Absolute
arpaṇamNominativ Singular
arpaṇaSubstantiv Neutrum
Opfergabe
brahmaNominativ Singular
brahmanSubstantiv Neutrum
das Absolute
haviḥNominativ Singular
havisSubstantiv Neutrum
Butter
brahmaTatpuruṣa-Kompositum Genitiv
brahmanSubstantiv Neutrum
des Absoluten
agnauLokativ Substantiv
agniSubstantiv Maskulin
im Feuer
brahmaṇāInstrumentalis Singular
brahmanSubstantiv Neutrum
durch das Absolute
hutamNeutrum Nominativ Singular
hutaAdjektiv
opferd

Das Absolute ist die Opfergabe; das Absolute ist die Butter [die der Brennstoff ist]. Durch das Absolute [wird] in das Feuer des Absoluten geopfert.

Dr. Ronald Steiner

brahmaNominativ Singular
brahmanSubstantiv Neutrum
das Absolute
evaPartikel
eva
wahrlich
tenaPartikel
tena
in Folge dessen
gantavyaṁNeutrum Nominativ Singular
gantavyaAdjektiv
verstanden
brahmaTatpuruṣa-Kompositum Lokativ
brahmanSubstantiv Neutrum
im Absoluten
karmaTatpuruṣa-Kompositum Genitiv
karmanSubstantiv Neutrum
der Handlung
samādhināInstrumentalis Singular
samādhiSubstantiv Maskulin
durch absolute Erkenntnis

Durch die absolute Erkenntnis der Handlung im Absoluten [wird] wahrlich das Absolute in Folge dessen verstanden.

Dr. Ronald Steiner