×
Mantra

Krishnamacharya gab jedem seiner Schüler sein persönliches Mantra für den Beginn der Praxis. BNS Iyengar erweist mit diesen Worten Patanjali die Ehre und gibt das Mantra so an seine Schüler weiter. ...

oṁ
oṁPartikel
Om

OM

jīvaKarmadhāraya-Kompositum funkelnd
jīvaAdjektiv
lebendig
maṇiKarmadhāraya-Kompositum
maṇiSubstantiv Maskulin
Juwel
bhrājatKarmadhāraya-Kompositum
bhrājatAdjektiv
schimmernd, funkelnd, strahlend
phaṇaKarmadhāraya-Kompositum
phaṇaSubstantiv Maskulin
Schlangenhaube
sahasraKarmadhāraya-Kompositum
sahasraZahlwort
tausend; hier: tausendfach
vidhr̥taPartizip Perfekt Passiv Bahuvrīhi-Kompositum
vidhr̥Verb
auseinandergebreitet, aufgefächert
viśvamTatpuruṣa-Kompositum Genitiv
viśvaSubstantiv Neutrum
All, Kosmos
bharavok Singular
bharaSubstantiv Maskulin
Träger

Oh Träger des Kosmos, der tausende Hauben ausgebreitet hat, die mit funkelnden Juwelen strahlen.

Nils Jakob Liersch - 2016

Dr. Ronald Steiner

maṇḍalāyāDativ sgewigen
maṇḍalaSubstantiv Neutrum
dem Kreis
anantāyaDativ Singular
anantaSubstantiv Maskulin
Unendlicher, Beiname von Viṣṇu, Rudra, Śiva und Śeṣa
nāgarājāyaDativ sgŚeṣa
nāgaSubstantiv MaskulinrājaSubstantiv Maskulin
dem König der Schlangen
namaḥNominativ Singular
namSubstantiv Maskulin
Verehrung, Ehrerbietung

Verehrung [sei] dem unendlichen Ananta, dem König der Schlangen.

Nils Jakob Liersch - 2016

Dr. Ronald Steiner

ā
āPräfix
bis zu
bhāhuBahuvrīhi-Kompositum
bāhuSubstantiv Maskulin
den Armen habend
puruṣaTatpuruṣa-Kompositum Genitiv
puruṣaSubstantiv Maskulin
Mensch
ākāramAkkusativ Singular
ākāraSubstantiv Maskulin
Form, Figur, Gestalt
śaṅkhaDvandva-Kompositum
śaṅkhaSubstantiv Maskulin
Muschelhorn
cakraDvandva-Kompositum
cakraSubstantiv Neutrum
Diskus
asiBahuvrīhi-Kompositum
asiSubstantiv Maskulin
Schwert
dhāriṇamAkkusativ Singular
dhārinAdjektiv Neutrum
tragend

Vor ihm, der am Oberkörper von menschlicher Gestalt ist, Muschelhorn, Diskus und Schwert trägt,

Dr. Ronald Steiner

sahasraBahuvrīhi-Kompositum
sahasraZahlwort
tausend
śirasamAkkusativ Singular
śirasaSubstantiv Maskulin
Kopf
śvetamMaskulin Akkusativ Singular
śvetaAdjektiv
strahlend
pra
praPräfix
vor
namāmi3. Person Singular Indikativ Präsens
namVerb
ich verbeuge mich
patañjalimAkkusativ Singular
patañjaliSubstantiv Maskulin
Patanjali

vor dem, der mit tausend strahlenden Köpfen versehen ist, vor Patañjali, verbeuge ich mich.

Dr. Ronald Steiner

oṁ
oṁPartikel
Om

OM

Das Mantra (मंत्र, Maṁtra) ist relativ neuen Ursprungs. In der alten Literatur des Hatha-Yoga (हठयोग, Haṭha-Yoga) wird fast ausschließlich Shiva als Gott des Yoga verehrt. Auch in Kommentaren zu dem Yoga-Sutra (योगसूत्र, Yoga-Sūtra) von Patanjali (पतञ्जलि, Patañjali) wird der persönliche Gott, Ishvara (ईश्वार, Īśvāra), oft mit Shiva gleichgesetzt.In diesem Mantra (मंत्र, Maṁtra) jedoch wird Patanjali (पतञ्जलि, Patañjali) selbst als Shesha (शेष, Śeṣa) oder Ananta (अनन्त, Ananta) verehrt. Dies lässt einen klaren Vaishnava Hintergrund des Mantra (मंत्र, Maṁtra) erkennen. Nur in der Traditionslinie von Krishnamacharya taucht dieses Mantra auf, wobei jeder Schüler von Krishnamacharya eine eigene Variante des Mantra erhielt und weitergibt.BNS Iyengar ist wie Krishnamacharya selbst dem Vaishnava Hinduismus zuzuordnen. Das Mantra, das wir von BNS Iyengar lernen, steht ganz klar in dieser Tradition.