Im vierten Kapitel des Yoga Sutra von Patanjali geht es schließlich um die Befreiung - Kaivalya Pada.

Yoga Sutra

Kaivalya-Pada

Satz 1

janma-oshadhi-mantra-tapas-samadhi-jah siddhayah ||1||

जन्मओषधिमन्त्रतपस्समाधिजाः सिद्धयः ॥१॥

janma-oṣadhi-mantra-tapas-samādhi-jāḥ siddhayaḥ ॥1॥

Übernatürliche Kräfte (Siddhi), entstehen durch Geburt, Drogen, Mantra, Askese oder durch das Yoga (Samadhi). ||1||

janma = (acc. sg. n. / nom. sg. n. von janman) Geburt, Abstammung
oṣadhim = (acc. sg. f. von oṣudhi) Drogen, Kräuter, Heilpflanzen
mantra = (iic.) Mantra, Klangenergie
tapaḥ = (acc. sg. n. / nom. sg. n. von tapas) Askese, Selbstzucht
samādhi = (iic.) überbewusster Zustand, Ziel des Yoga,
jāḥ = (nom. pl. m. / acc. pl. f. / nom. pl. f. von ja) entstehen aus, kommen von
siddhayaḥ = (nom. pl. f. von siddhi) übernatürliche Kräfte, übernatürliche Fähigkeiten

Teilen
X
Kontakt Warenkorb
X
Dein Warenkorb wird geladen...
Menü