Yoga Sutra

Das zweite Kapitel das Yoga Sutra nach Patanjali liefert Anweisungen für die Übungs-Praxis - Sadhana Pada.

Sadhana-Pada

Satz 20

drashta drishimatrah shuddho-'pi pratyaya-anupashyah ||20||

द्रष्टा दृशिमात्रः शुद्धोऽपि प्रत्ययानुपश्यः ॥२०॥

draṣṭā dr̥śimātraḥ śuddho-'pi pratyaya-anupaśyaḥ ॥20॥

Das wahre Selbst (Drashtu) sieht ausschließlich, es ist unveränderlich, obwohl das Sehen auf richtiger Wahrnehmung basiert. ||20||


draṣṭā = der Seher, der Wahrnehmende, das wahre Selbst, Drashtu
dr̥śi = Sehen, das sehende Prinzip
mātraḥ = ausschließlich, nur
ṣuddha = unvergänglich, rein
api = obgleich, trotzdem
pratyaya = richtige Wahrnehmung
anupaśyaḥ = (nom. von anupaśya) scheint zu sehen mit, das Sehen basiert auf

×