×
Pronomen

Das Interrogativpronomen kim (was) wird ganz analog zu tat (jener) Dekliniert. Die einzige Ausnahme ist Neutrum Nominativ und Akkusativ (kim).

kim - Was

/ ka ist nicht nur der erste Buchstabe des Saṁskr̥t Alphabetes. Es ist auch der Stamm des Fragepronomns kim. Das Alphabet beginnt also mit der Frage "Was"? Welch schöne Vorstellung stets mit neugierigen fragenden Augen etwas zu beginnen.

Ausgehend von der Deklination von tat wird das beginnende "t" oder "s" mit einem "k" ersetzt. Einzige Ausnahme sind im Neutrum Singular Nominativ, Akkusativ und Vokativ. Hier findet sich die Form kim.

Masculinum

  sg du pl
Nom. káḥ káu
Voc. ka kau kāḥ
Acc. kám káu kā́n
Ins. kéna kā́bhyām káiḥ
Dat. kásmai kā́bhyām kébhyaḥ
Abl. kásmāt kā́bhyām kébhyaḥ
Gen. kásya káyoḥ kéṣām
Loc. kásmin káyoḥ kéṣu

Neutrum

  sg du pl
Nom. kim kā́ni
Voc. kim ke kā́ni
Acc. kim kā́ni
Ins. kéna kā́bhyām káiḥ
Dat. kásmai kā́bhyām kébhyaḥ
Abl. kásmāt kā́bhyām kébhyaḥ
Gen. kásya káyoḥ kéṣām
Loc. kásmin káyoḥ kéṣu

Femininum

  sg du pl
Nom. kā́ kā́ḥ
Voc. ke ke kā́ḥ
Acc. kā́m kā́ḥ
Ins. káyā kā́bhyām kā́bhiḥ
Dat. kásyai kā́bhyām kā́bhyaḥ
Abl. kásyāḥ kā́bhyām kā́bhyaḥ
Gen. kásyāḥ káyoḥ kā́sām
Loc. kásyām káyoḥ kā́su

Die Formen von kim als Adverb

Das Interrogationspronomen kim kommt auch einleitend von Sätzen oder Nebensätzen als Frageadverb zum Einsatz.

Beispiel

  • kim: warum, weshalb, woher, wozu?
  • kasmāt: warum, weshalb, woher?

kīdr̥ś (was, wie, welcher) - Adjektiv

Das Adjektiv kīdr̥ś kann als Fragepronomen genutzt werden. Als Adjektiv wird es durch Geschlecht, Fall und Anzahl dekliniert. Je nach entstandener Form bedeutet es: was, wie, welcher, wodurch, wozu, von wem, ...?