Pronomen

Das Relativpronomen yad (dieser) bezieht sich stets auf sein Correlativpronomen. Hierfür fungiert das eigentliche Demonstrativpronomen tad (jener). Die Deklination von yad folgt vollständig der von tad.

yad und tad - Dieser ... der

Anders als im Deutschen (und auch im Englischen) bezieht sich das Relativpronomen yad immer auf sein Correlativpronomen. Das Demonstrativpronomen tad übernimmt hier die Funktion des Correlativpronomens.

Vergleich Deutsch - Saṁskr̥t in der Verwendung des Relativpronomens

  • Deutsch: Der Hund der den Ball trägt, ist ein Pudel.
  • Saṁskr̥t: Der Hund der(yad) den Ball trägt, dieser (tad) ist ein Pudel.

Beispiele

  • yasmin vane vasati rāmas tasmin vane na vidyante rākṣasāḥ
    Im Wald in dem Rāma lebt, dort gibt es keine Dämonen.
    (Hier sind Relativ- und Correlativpronomen im selben Fall)
  • yena puruṣeṇa saha bhāṣate nṛpaḥ sa muniḥ
    Der Mann mit dem der König redet, er ist ein Weiser.
    (Hier stehen Relativ- und Correlativpronomen in unterschiedlichen Fällen)

Deklination

Ausgehend von der Deklination von tat wird das beginnende "t" oder "s" durchgehend mit einem "y" ersetzt.

Masculinum

  sg du pl
Nom. yáḥ yáu
Voc. ya yau yāḥ
Acc. yám yáu yā́n
Ins. yéna yā́bhyām yáiḥ
Dat. yásmai yā́bhyām yébhyaḥ
Abl. yásmāt yā́bhyām yébhyaḥ
Gen. yásya yáyoḥ yéṣām
Loc. yásmin yáyoḥ yéṣu

Neutrum

  sg du pl
Nom. yát yā́ni
Voc. yat ye yā́ni
Acc. yát yā́ni
Ins. yéna yā́bhyām yáiḥ
Dat. yásmai yā́bhyām yébhyaḥ
Abl. yásmāt yā́bhyām yébhyaḥ
Gen. yásya yáyoḥ yéṣām
Loc. yásmin yáyoḥ yéṣu

Femininum

  sg du pl
Nom. yā́ yā́ḥ
Voc. ye ye yā́ḥ
Acc. yā́m yā́ḥ
Ins. yáyā yā́bhyām yā́bhiḥ
Dat. yásyai yā́bhyām yā́bhyaḥ
Abl. yásyāḥ yā́bhyām yā́bhyaḥ
Gen. yásyāḥ yáyoḥ yā́sām
Loc. yásyām yáyoḥ yā́su
×