Sandhi

Ein auslautendes "m" gleicht sich als nasaler Laut (Anusvara, ṁ) dem folgenden Wort an.

Anusvāra

  • Auslautendes "m" vor Konsonanten wird zum Anusvāra (ṁ).
    Optional vor Konsonanten auch zum Klassen-Nasal.
  • Auslautendes "m" vor Vokalen bleibt "m".

Schreibweise:
Endet das Wort im Anusvāra wird es in Devanāgarī und anderen indischen Schriften meist getrennt zum Folgewort geschrieben. - Es sei denn es handelt sich um ein Kompositum oder ein Präfix. Dann wird zusammen geschrieben. In den römischen Lautschriften ist im Falle einer Zusammenschreibung im Devanāgarī eine Schreibweise mit Bindestrich üblich.
Endet das Wort in einem "m", so wird in Devanāgarī und anderen indischen Schriften meist zusammen geschrieben. In den römischen Lautschriften ist eine Schreibweise mit Bindestrich üblich.

Auslaut Anlaut Sandhi
…m Vokal… …m-Vokal…
…m Konsonant… …ṁ_Konsonant… (Alternativ auch Klassen-Nasal: …m-n/m/ṅ/ñ/ṇ…)

Anmerkung:

Der entstehende Anusvāra wird innerhalb von Komposita (nach der Meinung einiger Sanskrit Sprecher auch am Wortende) als Klassennasal entsprechend des Anlautes des folgenden Wortes gesprochen.

×