Sandhi

Der interne Sandhi beschreibt phonologische Änderungen innerhalb eines Wortes, nach dem Anhängen einer Grammatik-Endung.

S-Regel

Wenn ein nicht "a" Vokal, "k" oder "r" vor "s" kommt, wandelt dieses sich in ṣ

Beispiel:

  • karo + si ⇒ karoṣi
  • gaccha + si ⇒ gacchasi (Bleibt wegen "a" vorgestellt)
  • deve + su ⇒ deveṣu
  • bhavat + su ⇒ bhavatsu (Bleibt wegen "t" vorgestellt))

N-Regel

Wenn ein  ṣa, ra, ṛ, or ṝ vor n kommt, wird dieses zu ṇ. Dabei können gutterale, labiale und "y" dazwischen stehen.

Beispiel:

  • rāma + ena ⇒ rāmeṇa
  • rat + ena ⇒ ratena (bleibt wegen dentalem "t" Einschub)
  • kārya + ena ⇒ kāryeṇa
  • viṣaya + ānām ⇒ viṣayāṇām
  • bheṣaja + ānām ⇒ bheṣajānām (wegen gutteralem "j" Einschub)
×