×
Sandhi

Auslautende Konsonanten gleichen sich dem nachfolgenden Wort entsprechend der hier beschriebenen externen Sandhi-Regeln lautlich an.

t gleicht sich an

  • Auslautendes "t" gleicht sich vor palatalen (c/ch/j/jh), retroflexen (ṭ/ṭh/ḍ/ḍh) Plosiven und "l" dem folgenden Laut als nicht aspirierte Form an (doppelt diesen nicht aspiriert).
  • Auslautendes "t" wird mit anlautendem "ś" zu "cch".

Schreibweise:
Die Worte werden in Devanāgarī und anderen indischen Schriften meist zusammen geschrieben. In den römischen Lautschriften ist eine Schreibweise mit Bindestrich üblich.

Auslaut Anlaut Sandhi
…t g/gh… …d-g/gh…
…t c/ch… …t-c/ch…
…t j/jh… …t-j/jh…
…t ṭ/ṭh… …ṭ-ṭ/ṭh…
…t l… …l-l…
…t ś… …c-ch…

Plosiver vor stimmhaftem Konsonant (Plosiv), Vokal, Semivokal wird weich

  • Auslautender Plosiv (k, ṭ, t, p) vor stimmhaften Anlauten außer "h" und außer t vor j/jhṭ/ḍ/ḍh (a/ā, i/ī, u/ū, e/ai, o/au, ṛ/ṝ, ḷ/ḹ, g/gh, j/jh, ḍ/ḍh, d/dh, b/bh, n/m/ṅ/ñ/ṇ, y/v/l/r) werden stimmhaft.
  • Auslautende Plosive (k, ṭ, t, p) vor "h" im Anlaut werden stimmhaft, das "h" wandelt sich in eine aspirierte Verdoppelung des vorangehenden stimmhaften Konsonanten.

Schreibweise:
Die Worte werden in Devanāgarī und anderen indischen Schriften meist zusammen geschrieben. In den römischen Lautschriften ist eine Schreibweise mit Bindestrich üblich.

Auslaut Anlaut Sandhi
…k/ṭ/t/p sth.Plosiv (g/gh,j/jh,ḍ/ḍh,d/dh,b/bh) / Vokal… …g/ḍ/d/b-sth.Plosiv/Vokal…
…k/ṭ/p Semivokal (y/v/r/l)… …g/ḍ/b-Semivokal…
…k/ṭ/t/p Halant (h)… …g-gh… / …ḍ-ḍh… / …d-dh… / …b-bh…

Plosiv vor Nasalen

  • Auslautende Plosive (k, ṭ, t, p) vor Nasalen (ṅ/ñ/ṇ/n/m) werden zum Klassen-Nasal.

Anmerkung:
Es gibt keine Worte die mit ṅ/ñ/ṇ beginnen, daher praktisch im Anlaut nur n und m möglich.

Schreibweise:
Die Worte werden in Devanāgarī und anderen indischen Schriften meist zusammen geschrieben. In den römischen Lautschriften ist eine Schreibweise mit Bindestrich üblich.

Auslaut Anlaut Sandhi
…k n/m/ṅ/ñ/ṇ… …ṅ-n/m/ṅ/ñ/ṇ…
…ṭ n/m/ṅ/ñ/ṇ… …ṇ-n/m/ṅ/ñ/ṇ…
…t n/m/ṅ/ñ/ṇ… …n-n/m/ṅ/ñ/ṇ…
…p n/m/ṅ/ñ/ṇ… …m-n/m/ṅ/ñ/ṇ…

n vor Stimmlosen werden zum Anusvāra mit Klassen-Frikativ

  • Auslautendes n vor stimmlosen Palatalen (c/ch) wird zum Anusvāra (ṁ) und bekommt Klassen-Frikativ nachgestellt (ś).
  • Auslautendes n vor stimmlosen Retroflexen (ṭ/ṭh) wird zum Anusvāra (ṁ) und bekommt Klassen-Frikativ nachgestellt (ṣ).
  • Auslautendes n vor stimmlosen Dentalen (t/th) wird zum Anusvāra (ṁ) und bekommt Klassen-Frikativ nachgestellt (s).

Schreibweise:
Die Worte werden in Devanāgarī und anderen indischen Schriften meist zusammen geschrieben. In den römischen Lautschriften ist eine Schreibweise mit Bindestrich üblich.

Auslaut Anlaut Sandhi
…n c/ch… …ṁś-c/ch…
…n ṭ/ṭh… …ṁṣ-ṭ/ṭh…
…n t/th… …ṁs-t/th…

n vor stimmhaften Plosiven l und ś werden zum Klassen-Nasal

  • Auslautendes n vor stimmhaften Palatalen (j/jh) wird zum Klassen-Nasal (ñ).
  • Auslautendes n vor stimmhaften Retroflexen (ḍ/ḍh) wird zum Klassen Nasal (ṇ).
  • Auslautendes n vor l wird zum Anusvāra (ṁ) und bekommt "l" nachgestellt. Alternativ auch mit Chandra-Bindu über dem Anusvāra.
  • Auslautendes n vor ś wird zum Klassen Nasal (ñ). ś wandelt sich dabei zu ch.

Schreibweise:
Die Worte werden in Devanāgarī und anderen indischen Schriften meist zusammen geschrieben. In den römischen Lautschriften ist eine Schreibweise mit Bindestrich üblich.

Auslaut Anlaut Sandhi
…n j/jh… …ñ-j/jh…
…n ḍ/ḍh… …ṇ-ḍ/ḍh…
…n l… …ṁl-l…
…n ś… …ñś-ch…

Kurz-Vokal+n vor Vokal doppelt n (optional auch ṇ)

  • Auslautendes n (optional auch ṇ) nach kurzem Vokal vor Vokal im Anlautenden Wort verdoppelt sich.

Schreibweise:
Die Worte werden in Devanāgarī und anderen indischen Schriften meist zusammen geschrieben. In den römischen Lautschriften ist eine Schreibweise mit Bindestrich üblich.

Auslaut Anlaut Sandhi
…Kurz-Vokal-n Vokal… …Kurz-Vokal-nn-Vokal…
…Kurz-Vokal-ṇ (optional) Vokal… …Kurz-Vokal-ṇṇ-Vokal…

Sonstige auslautende Konsonanten (z.B. vor Vokal)

  • Keine Änderung.

Schreibweise:
Die Worte werden in Devanāgarī und anderen indischen Schriften meist zusammen geschrieben. In den römischen Lautschriften ist eine Schreibweise mit Bindestrich üblich.

Als Tabelle

Für alle die Tabellen mögen. Die gleiche Information nochmal als übersichtliche Tabelle.

…k …ṭ …t …p …ṇ …n Anlaut / Auslaut
…k-k/kh… …ṭ-k/kh… …t-k/kh… …p-k/kh… …ṇ-k/kh… …n-k/kh… k/kh…
…g-g/gh… …ḍ-g/gh… …d-g/gh… …b-g/gh… …ṇ-g/gh… …n-g/gh… g/gh…
…k-c/ch… …ṭ-c/ch… …c-c/ch… …p-c/ch… …ṇ-c/ch… …ṁś-c/ch… c/ch…
…g-j/jh… …ḍ-j/jh… …j-j/jh… …b-j/jh… …ṇ-j/jh… …ñ-j/jh… j/jh…
…k-t/th… …ṭ-ṭ/ṭh… …ṭ-ṭ/ṭh… …p-ṭ/ṭh… …ṇ-ṭ/ṭh… …ṁṣ-ṭ/ṭh… ṭ/ṭh…
…g-ḍ-/ḍh… …ḍ-ḍ-/ḍh… …ḍ-ḍ-/ḍh… …b-ḍ-/ḍh… …ṇ-ḍ/ḍh… …ṇ-ḍ/ḍh… ḍ/ḍh…
…k-t/th… …ṭ-t/th… …t-t/th… …p-t/th… …ṇ-t/th… …ṁs-t/th… t/th…
…g-d/dh… …ḍ-d/dh… …d-d/dh… …b-d/dh… …ṇ-d/dh… …n-d/dh… d/dh…
…k-p/ph… …ṭ-p/ph… …t-p/ph… …p-p/ph… …ṇ-p/ph… …n-p/ph… p/ph…
…g-b/bh… …ḍ-b/bh… …d-b/bh… …b-b/bh… …ṇ-b/bh… …n-b/bh… b/bh…
…ṅ-n/m/ṅ/ñ/ṇ… …ṇ-n/m/ṅ/ñ/ṇ… …n-n/m/ṅ/ñ/ṇ… …m-n/m/ṅ/ñ/ṇ… …ṇ-n/m/ṅ/ñ/ṇ… …n-n/m/ṅ/ñ/ṇ… n/m(ṅ/ñ/ṇ)…
…g-y/v… …ḍ-y/v… …d-y/v… …b-y/v… …ṇ-y/v… …n-y/v… y/v…
…g-r… …ḍ-r… …d-r… …b-r… …ṇ-r… …n-r… r…
…g-l… …ḍ-l… …l-l… …b-l… …ṇ-l… …ṁl-l… l…
…k-ś… …ṭ-ś… …c-ch… …p-ś …ṇ-ś… …ñś-ch… ś…
…k-ṣ/s… …ṭ-ṣ/s… …t-ṣ/s… …p-ṣ/s… …ṇ-ṣ/s… …n-ṣ/s… ṣ/s …
…g-gh… …ḍ-ḍh… …d-dh… …b-bh… …ṇ-h… …n-h… h…
…g-Vokal… …ḍ-Vokal… …d-Vokal… …b-Vokal… …ṇ/ṇṇ-Vokal… …nn-Vokal… KurzVokal……
…g-Vokal… …ḍ-Vokal… …d-Vokal… …b-Vokal… …ṇ/ṇṇ-Vokal… …n/nn-Vokal… LangVokal…