YogiFinder
Sandra May

Sandra May

Beim Yoga geht es weniger darum eine bestimmte Endposition zu erreichen, so geht es viel mehr darum zu lernen sich selbst zu beobachten und sich nach den eigenen, individuellen Möglichkeiten zu bewegen und weiter zu entwickeln. Dort beginnend wo jeder einzelne steht, im individuellen Tempo und Rhythmus, die eigenen Grenzen und Möglichkeiten wahr zunehmen, Raum und Weite zu spüren und seine eigene Balance und Mitte finden – immer und immer wieder. Einschränkungen sollten dich weder an der Teilhabe am alltäglichen Leben, noch am Yoga üben hindern. Vielmehr sollten wir lernen zu erkennen welche Möglichkeiten sie uns bieten können weiter an ihnen zu wachsen. Nach meinem Heilpädagogikstudium und meiner ersten Ashtanga Yogalehrer-Ausbildung in Goa in Indien bin ich nun seit März 2016 als Schülerin der Advanced Ashtanga Yogalehrerausbildung nach der AYI-Methode von Dr. Ronald Steiner. Dieser verbindet traditionellen Ashtanga Yoga mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, insbesondere aus den Bereichen Medizin, Bewegungslehre und Psychologie. Sehr wichtig ist für mich auch die Auseinandersetzung mit der Philosphie, Sanskrit und Meditation, die ich so gut es geht in den Stundenplan miteinfließen lasse.
×