Tradition

Eigentlich war’s nur ein kleines Foto in einem von vielen Yoga-Büchern. Und doch setzte dieses Bild eine Revolution in Gang, brachte Amerikaner und Europäer nach Indien zu Pattabhi Jois und Ashtanga in den Westen.

Im Jahr 1964 fand der Belgier André van Lysebeth seinen Weg in Pattabhi Jois kleine Yogashala in Mysore. Mit seinem fundierten Vorwissen in Yoga und Sanskrit fand er Interesse an diesem alten System und verbrachte zwei Monate bei Pattabhi Jois, in denen er die erste und zweite Serie erlernte. Unter den vielen Büchern, die er in den darauf folgenden Jahren schrieb, trägt eines den Titel „Pranayama“ und wurde von ihm direkt nach seiner Zeit mit Jois verfasst. Dieses beinhaltet ein Foto des Guru zusammen mit seinem Namen und der Adresse. So verbreitete sich der Name Pattabhi Jois langsam in der westlichen Welt. Hauptsächlich jedoch in Europa. So waren unter den ersten Westlern die nach Indien reisten, um Pattabhi zu treffen, viele aus Europa.

Der erste Amerikaner, der bei Pattabhi Jois Yogaunterricht nahm, war Norman Allen im Jahr 1973. Er besuchte im Swami Gitananda Ashram in Pondicherry eine Yogademonstration, die von Manju Jois, dem Sohn von Pattabhi, gegeben wurde. Beeindruckt vom Gesehenen machte er sich auf den Weg, dieses Yoga System zu lernen.

Ein wenig später kamen David Williams und Nancy Gilgoff in der kleinen Yogashala in Mysore an. Sie waren es, die im Jahr 1975 Pattabhi Jois zuerst nach Californien, USA, einluden, um einen Workshop dort zu geben. Nur zehn oder fünfzehn Teilnehmer umfasste dieser erste Workshop. Ein kleiner Anfang, wenn man weiß, wie viele heute zu Pattabhis Workshops kommen.

Auf dieser Reise begleitete Manju Jois seinen Vater und beschloss, in Amerika zu bleiben und die traditionelle Technik des Ashtanga Yoga dort zu verbreiten. Die Zeit verstrich und das Ashtanga Yoga wurde mehr und mehr in der westlichen Welt bekannt. Pattabhi Jois wurde zu vielen Workshops nicht nur in den USA, sondern auch in Brasilien, England und vielen anderen Ländern eingeladen.

Heutzutage ist das Ashtanga Vinyasa Yoga eine der bekanntesten Yogatraditionen der Welt. Man findet Ashtanga Yoga Kurse überall. Stars wie Madonna und Sting bekennen sich zu dieser alten Praxis, was die Popularität des Ashtanga Yoga noch mehr gesteigert hat.

×