Mantra

Mit dem traditionellen Friedens-Mantra beenden wir im Ashtanga-Yoga unsere Übungspraxis. Die erzeugte Energie senden wir am Schluss als Liebe, Licht und Frieden in die Welt.

oṁ
oṁPartikel
Om

OM

svastiTatpuruṣa-Kompositum Genitiv
svastiSubstantiv Neutrum
das Wohlergehen
prajābhyaḥDativ Plural
prajāSubstantiv Feminin
zum Zwecke der Menschen
paripāalayantām3. Person Plural Präsens Imperativ
paripreppālayVerb
mögen sie sicher schützen
pariprepvöllig
pālayVerb
pālaSubstantiv Maskulin
bewachen, schützen, bewahren
pālaSubstantiv Maskulin
Verb
Wächter, Hüter
Verbbewachen, bewahren, schützen
nyāyenaInstrumentalis Singular
nyāyaSubstantiv Maskulin
auf rechte Art
nyāyaSubstantiv Maskulin
niprepāyaSubstantiv Maskulin
Regel, Norm, rechte Weise
niprepniederwärts, hinuntern
āyaSubstantiv Maskulin
āprepiVerb
Anlauf, Eintreffen, Hinzutreten, Art, Weise
āprepzu, hin, steigernd
iVerbgehen, ausgehen, hingehen
mārgeṇaInstrumentalis Singular
mārgaSubstantiv Maskulin
auf richtigem Weg
mārgaSubstantiv Maskulin
mr̥gaSubstantiv Maskulin
Fährte, Weg, Bahn
mr̥gaSubstantiv MaskulinTier des Waldes, Wild
mahīmAkkusativ Singular
mahīSubstantiv Feminin
die Erde, die Welt
mahīTatpuruṣa-Kompositum Lokativ
mahīSubstantiv Feminin
Welt
īśāḥNominativ Plural
īśaSubstantiv Maskulin
die Herrscher

Mögen die Herrscher auf Erden auf rechte Weise und richtigem Weg
diese Welt sicher schützen, damit es den Menschen wohl ergehe.

Dr. Ronald Steiner

goDvandva-Kompositum
goSubstantiv Maskulin
Kuh; hier: das Heilige
brāhmaṇebhyaḥDativ Plural
brāhmaṇaSubstantiv Maskulin
Brahmanen, Gottesgelehrter; hier: die Gelehrten
śubhamAkkusativ Singular
śubhaSubstantiv Neutrum
Nutzen, Vorteil, Glück, Wohlergehen
astu3. Person Präsens Singular Imperativ
asVerb
es möge sein
nityamNominativ Singular
nityaAdjektiv
ewig, immer
lokāḥNominativ Plural
lokaSubstantiv Maskulin
die Welten
samastāḥNominativ Plural
samastaAdjektiv
vereinigt, ganz, vollkommen
samastaad
samprepasVerb
verbunden, vereinigt, ganz
samprepzusammen
asVerbsein, dasein, vorhanden sein
sukhinaḥNominativ Plural
sukhinSubstantiv Maskulin
das Wohlgedeihen, Wohlergehen
sukhinSubstantiv Maskulin
sukhaAdjektiv
Wohlbehagen
sukhaadsu, khaleicht laufend, angenehm
suPräfixwohl, gut,
khaSubstantiv MaskulinNabenloch des Wagenrades, Loch, Raum
bhavantu3. Person Präteritum Singular Imperativ
bhūVerb
es möge sein

Möge Gutes für das Heilige und die Gelehrten bestehen.
Mögen die Welten eweig [bestand haben] und [ihr] Wohlergehen vollkommen sein.

Dr. Ronald Steiner

oṁ
oṁPartikel
OM
śāntiḥNominativ Singular
śāntiSubstantiv Maskulin
Frieden
śāntiḥNominativ Singular
śāntiSubstantiv Maskulin
Frieden
śāntiḥNominativ Singular
śāntiSubstantiv Maskulin
Frieden

OM. Frieden, Frieden, Frieden.

Das Maṅgala Mantra am Ende der Ashtanga-Vinyasa-Yoga-Praxis sendet Liebe, Licht und Frieden in die Welt.

Es handelt sich um ein uraltes Mantra aus dem R̥g-Veda.

Das Mangala Mantra - Dr. Ronald Steiner 20.7.2016

Gesungen von Dr. Ronald Steiner, Aufnahme & Ton Roald Raschner (rr-mupro.de).

Das Mangala Mantra - Dr. Ronald Steiner 31.7.2015

Gesungen im Rahmen der AYI Advaned Ausbildung.

×