Sie wurden in Abhängigkeit der gespeicherten Sprache Ihres letzten Besuchs umgeleitet! Zurück zu Deutsch? Zurück zu Englisch? (Back to English?)
×
Sandhi

Auslautende Vokale verschmelzen nach dieser externen Sandhi-Regel mit dem nachfolgenden Wort, sofern dieses mit einem Vokal beginnt. Beginnt das nachfolgende Wort mit einem Konsonanten, so findet keine besondere Verschmelzung statt.

Gleiche Vokale - dehnen sich

Zwei gleiche Vokale verschmelzen zu einem langen Vokal.

Schreibweise:
Die Worte werden in Devanāgarī und anderen indischen Schriften meist zusammen geschrieben. Auch in den römischen Lautschriften ist eine Zusammenschreibweise üblich.

Auslaut Anlaut Sandhi
…a/ā a/ā… …ā=…
…i/ī i/ī… …ī=…
…u/ū u/ū… …ū=…

Umlaut-Bildung bei a/ā als führendem Vokal

a/ā bildet mit folgendem Vokal Umlaute entsprechend Vokalsteigerung Guṇa- und Vr̥ddhi-Bildung.

Schreibweise:
Die Worte werden in Devanāgarī und anderen indischen Schriften meist zusammen geschrieben. Auch in den römischen Lautschriften ist eine Zusammenschreibweise üblich.

Auslaut Anlaut Sandhi
…a/ā i/ī… …e=…
…a/ā u/ū… …o=…
…a/ā ṛ/ṝ… …a=r…
…a/ā ḷ/ḹ… …a=l…
…a/ā e… …ai=…
…a/ā ai… …ai=…
…a/ā o… …au=…
…a/ā au… …au=…

Semivokal-Bildung von i/u/ṛ/ḷ

i/u/ṛ/ḷ vor Vokalen wandeln sich in entsprechenden Konsonanten / Semivokal.

Schreibweise:
Die Worte werden in Devanāgarī und anderen indischen Schriften meist zusammen geschrieben. In den römischen Lautschriften ist eine Schreibweise mit Bindestrich üblich.

Auslaut Anlaut Sandhi
…i/ī Vokal… …y-Vokal…
…u/ū Vokal… …v-Vokal…
…ṛ/ṝ Vokal… …r-Vokal…
…ḷ/ḹ Vokal… …l-Vokal…

Umlaute vor Vokalen - lösen sich auf

  • "e", "ai" und "o" vor Vokalen (außer "e" und "o" vor "a") verlieren ihren Umlaut Bestandteil.
  • "au" vor Vokal wird zu "āv".
  • "e" und "o" vor "a" verliert das anlautende a.

Schreibweise:
Solche Worte werden in Devanāgarī und anderen indischen Schriften meist getrennt geschrieben. - Es sei denn es handelt sich um ein Kompositum oder ein Präfix. Dann wird zusammen geschrieben.
In den römischen Lautschriften wird im Falle eines im Devanāgarī zusammengeschriebenen Kompositums meist eine Schreibweise mit Bindestrich gewählt.

Ausnahme ist das aus "au" resultierende "āv". Solche Worte werden in Devanāgarī und anderen indischen Schriften meist zusammen geschrieben. In den römischen Lautschriften ist eine Schreibweise mit Bindestrich üblich.

Auslaut Anlaut Sandhi
…e a… …e_'…
…e Nicht-"a"-Vokal… …a_Nicht-"a"-Vokal…
…o a… …o_'…
…o Nicht-"a"-Vokal… …a_Nicht-"a"-Vokal…
…ai Vokal… …ā_Vokal…
…au Vokal… …āv-Vokal…

Vokale vor Konsonanten - bleiben

Vokal vor Konsonant bleibt unverändert. Nur vor "ch" wird ein "c" eingeschoben.

Schreibweise:
Solche Worte werden in Devanāgarī und anderen indischen Schriften meist getrennt geschrieben. - Es sei denn es handelt sich um ein Kompositum oder ein Präfix. Dann wird zusammen geschrieben.
In den römischen Lautschriften wird im Falle eines im Devanāgarī zusammengeschriebenen Kompositums meist eine Schreibweise mit Bindestrich gewählt.

Auslaut Anlaut Sandhi
…Vokal Nicht-"ch"-Konsonant… …Vokal_Nicht-"ch"-Konsonant…
…Vokal ch… …Vokal_cch…

Ausnahme:

Auslautende "ī"/"ū" und "e" von Dualformen bleiben unverändert. Ändern sich also nicht entsprechend obiger Regel, sondern bleiben unverändert.

Als Tabelle

Für alle die Tabellen mögen. Die gleiche Information nochmal als übersichtliche Tabelle.

…a/ā …i/ī (1) …u/ū(1) …ṛ(ṝ) …(ḷ/ḹ) …e (1) …ai …o …au Auslaut / Anlaut
…ā=… …y-a… …v-a… …r-a… …l-a… …e_'… …ā_a… …o_'… …āv-a… a…
…ā=… …y-ā… …v-ā… …r-ā… …l-ā… …a_ā… …ā_ā… …a_ā… …āv-ā… ā…
…e=… …ī=… …v-i… …r-i… …l-i… …a_i… …ā_i… …a_i… …āv-i… i…
…e=… …ī=… …v-ī… …r-ī… …l-ī… …a_ī… …ā_ī… …a_ī… …āv-ī… ī…
…o=… …y-u… …ū=… …r-u… …l-u… …a_u… …ā_u… …a_u… …āv-u… u…
…o=… …y-ū… …ū=… …r-ū… …l-ū… …a_ū… …ā_ū… …a_ū… …āv-ū… ū…
…a-r… …y-ṛ/ṝ… …v-ṛ/ṝ… …ṝ=… …l-ṛ/ṝ… …a_ṛ/ṝ… …ā_ṛ/ṝ… …a_ṛ/ṝ… …āv-ṛ/ṝ… ṛ(ṝ)…
…a-l… …y-ḷ/ḹ… …v-ḷ/ḹ… …r-ḷ/ḹ… …ḹ=… …a_ḷ/ḹ… …ā_ḷ/ḹ… …a_ḷ/ḹ… …āv-ḷ/ḹ… (ḷ/ḹ)…
…ai=… …y-e… …v-e… …r-e… …l-e… …a_e… …ā_e… …a_e… …āv-e… e…
…ai=… …y-ai… …v-ai… …r-ai… …l-ai… …a_ai… …ā_ai… …a_ai… …āv-ai… ai…
…au=… …y-o… …v-o… …r-o… …l-o… …a_o… …ā_o… …a_o… …āv-o… o…
…au=… …y-au… …v-au… …r-au… …l-au… …a_au… …ā_au… …a_au… …āv-au… au…
…a-/ā_X… …i-/ī_X… …u/ū_X… …ṛ/ṝ_X… …ḷ/ḹ_X… …e_X… …ai_X… …o_X… …u_X… nicht-"ch"-Konsonant…
…a-/ā_cch… …i-/ī_cch… …u/ū_cch… …ṛ/ṝ_cch… …ḷ/ḹ_cch… …e_cch… …ai_cch… …o_cch… …u_cch… ch…

Sonderfall: Auslaute "ī", "ū" und "e" von Dualformen bleiben vor anlautenden Vokalen unverändert. Ändern sich also nicht entsprechend obiger Regel/sondern bleiben unverändert inkl. Getrenntschreibung.