Im zweiten Kapitel der Hatha-Yoga-Pradipika von Svatmarama „Dvitiyo Padeshah“ erfährst du alles rund um Pranayama, Kumbhaka und Sat-Kriya bzw. Sat-Karma.

Hatha Yoga Pradipika

dvitiyo-padeshah

Satz 4

mala-akalasu nadishu maruto naiva madhya-gah |"
katham syad unmani-bhavah karya-siddhih katham bhavet ||4||

मलाकलासु नाडीषु मारुतो नैव मध्यगः ।"
कथं स्याद् उन्मनीभावः कार्यसिद्धिः कथं भवेत् ॥४॥

mala-akalāsu nāḍīṣu māruto naiva madhya-gaḥ ।"
kathaṁ syād unmanī-bhāvaḥ kārya-siddhiḥ kathaṁ bhavet ॥4॥

Wenn die Energiekanäle verunreinigt sind kann die Lebensenergie (Prana) nicht durch den Haupt-Kanal (Sushumna) strömen. |
Wie wird der Zustand der Erleuchtung (Unmani) sich einstellen, und wie stellen sich übernatürliche Kräfte (Siddhi) ein? ||4||

mala = Übel, Unreinheiten
akalāsu = voll von
mala-akalāsu = verschmutzt, verunreinigt, unrein
nāḍīṣu = Nadis, Energiekanäle
māruto = Lebensenergie, Prana
naiva /na eva = nicht sein
madhya = großer Kanal, Suṣumṇa, Haupt-Energie-Kanal
gaḥ = durschreiten, durhströmen

kathaṁ = Wie
syād = wird geschehen, wird sich einstellen
unmanī = ohne Geist, ein Zustand jenseits der Wahrnehmungsmöglichkeiten des Verstandes, Samadhi, Ziel des Yoga-Weges
bhāvaḥ = Zustand von
kārya = erreichen von
siddhiḥ = übernatürliche Kräfte, Siddhi, Erleuchtung
kathaṁ = wie
bhavet = wird sich ereignen

×
Teilen
X
Sprache
X
Kontakt Warenkorb
X
Dein Warenkorb wird geladen...
Menü