Rund um Ernährung und Körperübungen - also Asanas - dreht sich das erste Kapitel der Hatha-Yoga Pradipika von Svatmarama „Prathamo Padeshah“.

Hatha Yoga Pradipika

hatha (हठ, haṭha) = Name des beschriebenen Yoga-Weges, Sonne Mond
yoga (योग, yoga) = Yoga
pradipika (प्रदीपिका, pradīpikā) = Leuchte, helles Licht
hatha-yoga-pradipika (हठयोगप्रदीपिका, haṭha-yoga-pradīpikā) = Die Leuchte des Hatha-Yoga, Licht auf Hatha-Yoga

Prathamo-Padeshah

Satz 59

brahmachari mitahari tyagi yoga-parayanah |"
abdad urdhvam bhavet siddho natra karya vicharana ||59||

ब्रह्मचारी मिताहारी त्यागी योगपरायणः ।"
अब्दाद् ऊर्ध्वं भवेत् सिद्धो नात्र कार्या विचारणा ॥५९॥

brahmacārī mitāhārī tyāgī yoga-parāyaṇaḥ ।"
abdād ūrdhvaṁ bhavet siddho nātra kāryā vicāraṇā ॥59॥

Jemand der im Bewusstsein des Absoluten wandelt (Brahma-Chari), sich nach dem rechten Maß ernährt (Mitahari), zurückgezogen lebt (Tyagi) und sich dem Yoga ganz hingegeben hat, |
der wird nach einem Jahr ein erleuchtetes Wesen (Siddhi). [Darüber gibt es] keinen Grund für Zweifel. ||59||


brahma = der Absolute, Gott
cārī = einer der wandelt
brahmacārī = einer der im Bewusstsein des Absoluten wandelt, einer der sein Leben Gott gewidmet hat, Mönch, das Zölibat lebend.
mitā = moderat, mäßig
hārī = einer der isst
mitāhārī = einer der moderat isst, jemand der sich an die Regel Mitahari aus den zuvor beschriebenen Yamas hält.
tyāgī = ein Entsagender, der der Welt den Rücken kehrt, Asket
yoga = Yoga
parāyaṇaḥ = hingegeben, gewidmet

abdād = Jahr
ūrdhvam = nach
bhavet = wird
siddhiḥ = Erleuchtetes Wesen
na = kein
atra = für
kāryā = Grund
vicāraṇā = Zweifel

Teilen
X
Kontakt Warenkorb
X
Dein Warenkorb wird geladen...
Menü