In den Texten des Haṭha-Yoga wird immer wieder die Wichtigkeit der eigenen Praxis betont. Bloßes wissen alleine reicht nicht. Nach dem Dattātreyayogaśāstra kann so wirklich jeder Mensch den Yogaweg erfolgreich gehen.

Dattatreyayogashastra
sāṁkr̥teVokativ Singular
sāṁkr̥tiSubstantiv Maskulin
oh Sāṁkr̥ti
śr̥ṇu2. Person Singular Imperativ
śrūVerbalwurzel
höre
sattvasthaḥNominativ Singular
sattvasthaAdjektiv
aufmerksam
yogaTatpuruṣa-Kompositum Genitiv
yogaSubstantiv Maskulin
Yoga
abhyāsaTatpuruṣa-Kompositum Genitiv
abhyāsaSubstantiv Maskulin
Praxis
kramamAkkusativ Singular
kramaSubstantiv Maskulin
die Abfolge, die Sequenz
yathā
yathāAdverb
wie
vakṣyamāṇamAkkusativ sgpca
vakṣVerbalwurzel
wachsend, erstarkend, mächtiger werdend
prayatnenaInstrumentalis Singular
prayatnaAdjektiv
mit Sorgfalt
yogināmGenitiv Plural
yoginSubstantiv Maskulin
der Yogis
sarvaKarmadhāraya-Kompositum
sarvaAdjektiv
alle
lakṣaṇaiḥInstrumentalis Plural
lakṣaṇaSubstantiv Maskulin
mit Charakteristika, mit Merkmalen, mit Kennzeichen

Höre aufmerksam zu Sāṁkr̥ti, wie es sich mit der Sequenz der Yogapraxis verhält und wie hierdurch mit Sorgfalt ausgeführt, alle Charakteristika der Yogis erstarken.

yuvaNominativ Singular
yuvanAdjektiv
jung
avasthaḥNominativ Singular
avasthaSubstantiv Maskulin
Zustand, Lage, Stellung, Verhältniss, Fall, Grad, Stufe
api
apiPartikel
auch
vr̥ddhaḥNominativ Singular
vr̥ddhaAdjektiv
alt
Partikel
oder
vyādhitaḥNominativ Singular
vyādhitaAdjektiv
krank
Partikel
oder
śanaiḥ
śanaisAdjektiv
langsam
śanaiḥ
śanaisAdjektiv
langsam
abhyāsāt Ablativ Singular
abhyāsaSubstantiv Maskulin
durch Übung, aufgrund von Praxis
siddhim Akkusativ Singular
siddhiSubstantiv Feminin
Meisterschaft, Erfolg, Vollendung, Perfektion
āpnoti3. Person Singular Indikativ Präsens
āpVerbalwurzel
er erlangt
yogeLokativ Singular
yogaAdjektiv
im Yoga
sarveLokativ Singular
sarvaAdjektiv
vollständig
api
apiPartikel
selbst wenn
atandritaḥNominativ Singular
atandritaAdjektiv
unermüdlich, unverdrossen

Selbst wenn man jung, alt oder krank ist, erlangt man aufgrund von unermüdlicher Übung allmählich vollständige Meisterschaft (siddhi) im Yoga.

brāhmaṇaḥNominativ Singular
brāhmaṇaSubstantiv Maskulin
Brahmin, Brahmane
śramaṇaḥNominativ Singular
śramaṇaSubstantiv Maskulin
Asket
Partikel
oder
api
apiPartikel
auch
bauddhaḥNominativ Singular
bauddhaSubstantiv Maskulin
Buddhist
Partikel
oder
api
apiPartikel
auch
ārhataḥNominativ Singular
ārhataSubstantiv Maskulin
Jaina
athavā
athavāAdverb
oder
kāpālikaḥNominativ Singular
kāpālikaSubstantiv Maskulin
Schädelträger
Partikel
oder
cārvākaḥNominativ Singular
cārvākaSubstantiv Maskulin
Materialist
śraddhayāInstrumentalis Singular
śraddhāAdjektiv Feminin
mit Glaube, mit Vertrauen, mit Zuversicht
sahitaḥNominativ Singular
sahitaAdjektiv
versehen mit, ausgestattet mit
sudhīḥNominativ Singular
sudhīSubstantiv Maskulin
der Weise
yogaTatpuruṣa-Kompositum Genitiv
yogaSubstantiv Maskulin
Yoga
abhyāsaTatpuruṣa-Kompositum Genitiv
abhyāsaSubstantiv Maskulin
Praxis, Übung
rasaḥNominativ Singular
rasaSubstantiv Maskulin
das vorherrschende Sentiment im menschlichen Charakter, Nektar, Essenz
nityamAkkusativ Singular
nityaAdjektiv
konstant, permanent, anhaltend
sarvaKarmadhāraya-Kompositum
sarvaAdjektiv
vollständig, ganz
siddhim Akkusativ Singular
siddhiSubstantiv Maskulin
Meisterschaft, Erfolg
avāpnuyāt3. Person Singular Optativ
avaPräfixāpVerbalwurzel
erreichen
avaPräfixweg, ab, herab, herunter
āpVerbalwurzelerreichen, erlangen

Egal ob Brahmin (brāhmaṇa), Asket (śramaṇa), Buddhist (bauddha), Jaina (ārhata), Schädelträger (kāpilika) oder Materialist (cārvaka)- der Weise der mit Zuversicht ausgestattet ist und sich konstant der Yogapraxis hingegeben hat, dieser erreicht vollständige Meisterschaft.

kriyāBahuvrīhi-Kompositum
kriyāSubstantiv Feminin
die Praxis
yuktasyaGenitiv Singular
yuktaPartizip Perfekt Passiv
dessen der beschäftigt ist mit
siddhiḥNominativ Singular
siddhiSubstantiv Feminin
Erfolg
syāt3. Person Optativ Singular
asVerbalwurzel
er möge haben
akriyasyaGenitiv Singular
akriyāSubstantiv Feminin
die Nicht-Praxis
kathamAkkusativ Singular
kathaPronomen
wie?
bhavet3. Person Singular Optativ
bhūVerbalwurzel
es würde sein
na
naPronomen
nicht
śāstraTatpuruṣa-Kompositum Akkusativ
śāstraSubstantiv Maskulin
die Schrift
pāṭhaTatpuruṣa-Kompositum Genitiv
pāṭhaSubstantiv Maskulin
das Lesen, das Studieren
mātreṇaInstrumentalis Singular
mātraSubstantiv Maskulin
durch bloßes, nur so viel als das vorangehende Wort besagt
yogaTatpuruṣa-Kompositum Lokativ
yogaSubstantiv Maskulin
Yoga
siddhiḥNominativ Singular
siddhiSubstantiv Feminin
Erfolg in
prajāyate3. Person Singular Präsens Passiv
praPräfixjanVerbalwurzel
es entsteht
praPräfixvor
janVerbalwurzelentstehen, geboren werden

Es möge derjenige Erfolg (siddhi) haben, der die Praxis ausführt. Wie kann Erfolg durch seine Nicht-Praxis entstehen? Nicht durch bloßes Studieren der Schrift entsteht Erfolg im Yoga.

Haṭha-Yoga für alle!

Diese Sätze mögen simpel klingen. Doch während andere spirituelle Bewegungen Indiens oft auf einen elitären Kreis von gelehrten beschränkt waren öffnet sich der Haṭha-Yoga allen Menschen:

  1. Egal ob jung oder Alt. Brahmane (Priester) wurde man hingegen nur durch das Studium von Kindheit an.
  2. Egal welche religiöse Gruppierung oder sogar religionslos. Brahmane (Priester) hingegen konnte nur ein Hindu werden. 

Statt der Herkunft oder Vergangenheit zählt nur die aktuelle Praxis. Dies erinnert an einen häufigen Ausspruch von Sri K. Pattabhi Jois:

It’s not your history, but your presence on your mat that counts.
[Nicht Deine Vergangenheit zählt, sondern Deine Gegenwart auf der Yogamatte]
Sri K. Pattabhi Jois

Nachrichten und Bewertungen

Deine Bewertung:

  • Es geht NUR durch den Körper und MIT der bewußten Atmung! Vielleicht eine der wenigen absoluten Wahrheiten. Es geht NUR durch den Körper und MIT der bewußten Atmung! Vielleicht eine der wenigen absoluten Wahrheiten.