2. Serie Nadi Shodhana

ushtrasana
उष्ट्रासन

uṣṭraSubstantiv MaskulinKamel
āsanaSubstantiv NeutrumSitz, Haltung

Im traditionellen Count: Beginne direkt aus dem Halt des “Nach unten blickenden Hundes” der vorherigen Bewegungsfolge.

Vinyāsa 7 - Einatmung, Ausatmung, Einatmung

Stoße Dich einatmend aus dem “Nach unten blickenden Hund” ab. Gleite so nach vorne und oben in eine Balance auf den Händen. Beuge Deine Knie und ziehe Deine Oberschenkel fest an Deine Brust. Rolle Dich dann ausatmend langsam ab, bis Du in einer knienden Position landest. Nutze die Einatmung um Dein Becken über Deine Knie zu heben. Platziere Deine Hände so am Beckenkamm, dass Deine Finger nach vorne weisen.

Vinyāsa 8 - Ausatmung, 5 Atemzüge

Weite Deinen Herzraum. Schiebe Dein Becken etwas nach vorne und lasse ausatmend Deine Arme locker nach hinten baumeln. Fasse mit Deinen Händen Deine Fußsohlen. Hebe Deinen Blick nach hinten. Verweile hier bis zur fünften Ausatmung.

Beachte: Bei tiefen Rückbeugen kommen die Dornfortsätze der Wirbelsäule einander nah. Ein Zusammenstoßen würde nach einer Zeit zu einer Entzündung führen. Baue daher Zug mit den Händen an den Fußsohlen nach oben auf. Das hilft Dir Spannung an der Körpervorderseite zu bewahren. Diese Spannung schafft Länge an der Körperrückseite und schützt Dich vor einem Zusammenstoßen der Dornfortsätze.

Vinyāsa 9 - Einatmung, Ausatmung

Löse mit der Einatmung Deinen Griff. Platziere Deine Hände am Beckenkamm und richte Dich wieder auf. Beuge ausatmend Deine Knie. Setze Dein Becken auf den Fersen ab. 

Beachte: Du kannst mit der Ausatmung sogar Deine Stirn vor Deinen Knien auf dem Boden ablegen. Die Rundung im Rücken ist eine ideale Gegenhaltung zu der vorherigen intensiven Rückbeuge.

Vinyāsa 10 bis 13

Folge dem Dir bereits bekannten Bewegungsfluss bis in den Halt im „Nach unten blickenden Hund“.

Im traditionellen Count: Wechsele hier direkt weiter in den Bewegungsfluss der nächsten Haltung.

Wirkung: Uṣṭrāsana, das Kamel, dehnt die frontale Faszie. Vor allem an der Vorderseite des Beckens und im oberen Drittel der Oberschenkel ist die Spannung besonders intensiv.


Fotograf: Richard Pilnick - www.richardpilnick.com

Nachrichten und Bewertungen

Deine Bewertung:

Keine Nachrichten.