Im zweiten Kapitel der Hatha-Yoga-Pradipika von Svatmarama „Dvitiyo Padeshah“ erfährst du alles rund um Pranayama, Kumbhaka und Sat-Kriya bzw. Sat-Karma.

Hatha Yoga Pradipika

dvitiyo-padeshah

Satz 35

atha kapalabhatih-"
bhastraval loha-karasya recha-purau sasambhramau |"
kapalabhatir vikhyata kapha-dosha-vishoshani ||35||

अथ कपालभातिः"
भस्त्रावल् लोहकारस्य रेचपूरौ ससम्भ्रमौ ।"
कपालभातिर् विख्याता कफदोषविशोषणी ॥३५॥

atha kapālabhātiḥ-"
bhastrāval loha-kārasya reca-pūrau sasambhramau ।"
kapālabhātir vikhyātā kapha-doṣa-viśoṣaṇī ॥35॥

Jetzt folgt die Lungenreinigung (Kapalabhati):
Wie beim Blasebalg eines Hufschmieds erfolgt die Ein- und Ausatmung sehr schnell. |
Kapalabhati, das ist allgemein bekannt, zerstört die Trägheit des Menschen vollkommen. ||35||


atha = Nun, jetzt
kapāla = Schädel, Kopf
bhāti = Licht, Schein, Strahl
kapālabhātiḥ = Kapalabhati, Wörtlich: scheinender Schädel oder strahlender Kopf. Kapalabhati ist der Eigenname dieser Technik zur Lungenreinigung

bhastrāval = Blasebalg
loha-kārasya = Hufschmied (Gen.)
reca = Ausatmung
pūrau = Einatmung
sasambhramau = sehr schnell

kapālabhātir = Kapalabhati, Name der Atemtechnik
vikhyātā = ist allgemein bekannt
kapha = Kapha, eine der drei Grundeigenschaften (Dosa) des Menschen. Kapha steht für Trägheit, Ruhe.
doṣa = Die Grundeigenschaften des Menschen: Vata, Pitta, Kapha. Vata ist das Luftelement, also das unstete. Pitta das Feuerelement, es steht für Temperament und Aufbrausenden Charakter. Kapha ist das Erd-Element. Es steht für Trägheit, aber auch Stabilität. Gesundheit, so die Vorstellung entsteht, wenn die drei Doshas im Ausgleich sind.
viśoṣaṇī = vollkommen ausgelöscht

Teilen
X
Kontakt Warenkorb
X
Dein Warenkorb wird geladen...
Menü