Dattatreyayogashastra
uḍḍiyāṇamAkkusativ Singular
uḍḍiyāṇaSubstantiv Maskulin
Uḍḍiyāṇa, Name für Orissa
tu
tuPartikel
doch, nun
sahajamAkkusativ Singular
sahajaAdjektiv
von Natur aus
guṇaTatpuruṣa-Kompositum Genitiv
guṇaSubstantiv Neutrum
gute Qualität, gute Eigenschaft
oghātAblativ Singular
oghaSubstantiv Maskulin
Menge
kathitamAkkusativ Singular
kathitaAdjektiv
gelehrt
sadā
sadāAdverb
immer, stetig, fortwährend
abhyaset3. Person Optativ Singular
abhiPräfixasVerbalwurzel
er möge praktizieren
astaBahuvrīhi-Kompositum
astaAdjektiv
aufgegeben
tandraḥNominativ Singular
tandraSubstantiv Maskulin
Müdigkeit
tu
tuPartikel
doch, nun
vr̥ddhaḥNominativ Singular
vr̥ddhaSubstantiv Maskulin
ein Alter
api
apiPartikel
sogar
tarunaḥNominativ Singular
taruṇaAdjektiv
jung
bhavet3. Person Optativ Singular
bhūVerbalwurzel
er möge sein

Uḍḍiyāṇa wird immer gelehrt, hat es doch von Natur aus eine Menge guter Eigenschaften. Sogar ein ein alter Mensch wird jung bei unermüdlicher Praxis.

nābheḥGenitiv Singular
nābhiSubstantiv Maskulin
seinen Nabel
ūrdhvam Akkusativ Singular
ūrdhvaAdjektiv
aufwärts, nach oben
adhaḥNominativ Singular
adhasAdverb
niederwärts, nach unten
ca
caPartikel
und
api
apiPartikel
auch
tānamAkkusativ Singular
tānaAdjektiv
gedehnt
kuryāt 3. Person Optativ Singular
kr̥Verbalwurzel
er möge machen
prayatnataḥInstrumentalis Singular
prayatnaSubstantiv MaskulintasSuffix
mit Anstrengung, mit Sorgfalt
ṣatKarmadhāraya-Kompositum
ṣatZahlwort
sechs
māsam Akkusativ Singular
māsaSubstantiv Maskulin
Monate
abhyaset3. Person Optativ Singular
abhiPräfixasVerbalwurzel
er möge/würde üben
mr̥tyumAkkusativ Singular
mr̥tyuSubstantiv Maskulin
der Tod
jayet3. Person Optativ Singular
jiVerbalwurzel
er möge besiegen
eva
evaPartikel
so, auf diese Weise
na
naPartikel
ohne
saṁśayaḥNominativ Singular
saṁśayaSubstantiv Maskulin
Zweifel

Sorgfältig möge er seinen Nabel nach oben ziehen und dann nach unten drücken. Würde er sechs Monate üben, würde er zweifelsohne den Tod (mr̥tyu) besiegen.

Nachrichten und Bewertungen

Deine Bewertung:

  • Sich im Körper durch stetige Praxis jünger zu fühlen kann ich nachvollziehen. Aber was heißt es, den Tod zu besiegen? Ich übe ja nun schon deutlich länger als sechs Monate, verstehe nur nicht, wie der [...] Sich im Körper durch stetige Praxis jünger zu fühlen kann ich nachvollziehen. Aber was heißt es, den Tod zu besiegen? Ich übe ja nun schon deutlich länger als sechs Monate, verstehe nur nicht, wie der Begriff "Tod" zu verstehen ist?