Yoga für Anfänger wie für Fortgeschrittene: Sechs stehende Positionen bilden, gleich nach den Sonnengrüßen, die Basis-Haltungen (Fundamentals) der Aṣṭāṅga Yoga Praxis. - Jede Woche eine neue Haltung!

Traditionelle Übungsserien
Padangushthasana Padangushthasana

Pādāṅguṣṭhāsana: Haltung des Großzehengreifens

Die „Haltung des Großzehgreifens“ ist eine stehende Vorbeuge. Die Füße sind etwa einen Spann breit auseinander, der Griff geht, wie der Name beschreibt, zu den großen Zehen - Pādāṅguṣṭhāsana.

Pada Hastasana Pada Hastasana

Pādā Hastāsana: Hand zu Fuß Haltung

Die „Hand zu Fuß Haltung“ ist die zweite Haltung und zweite stehende Vorbeuge aus den Grundhaltungen. Nun befinden sich die Handflächen unter den Fußsohlen - Pād Hastāsana.

Utthita Trikonasana Utthita Trikonasana

Utthita Trikoṇāsana: Dreieck

Die “Haltung des Dreiecks” ist eine stehende Haltung, bei der die Beine mit dem Boden ein Dreieck bilden. Zwischen dem horizontalen Oberkörper und den senkrechten Armen entstehen weitere Dreiecke - Utthita Trikoṇāsana.

Parivrtta Trikonasana Parivrtta Trikonasana

Parivr̥tta Trikoṇāsana: Gedrehtes Dreieck

In der Standhaltung des “Gedrehten Dreiecks”, beschreiben die Beine und die Arme mit dem Rumpf jeweils ein Dreieck. Der Oberkörper ist dabei gedreht, so dass sich die linke Hand neben dem rechten Fuß am Boden befindet - ~i~Pariv.rtta In der Standhaltung des “Gedrehten Dreiecks”, beschreiben die Beine und die Arme mit dem Rumpf jeweils ein Dreieck. Der Oberkörper ist dabei gedreht, so dass sich die linke Hand neben dem rechten Fuß am Boden befindet - Parivr̥tta Trikoṇāsana.

Jede Woche neu!

Woche für Woche veröffentlichen wir hier neue Haltungen aus den die sogenannten Fundamentals oder Grundpositionen des Aṣṭāṅga Yoga. Diese Sequenz bildet die Basis deines Ashtanga Vinyasa Yoga.

Viel Freude.