Die 195 Verse des Yoga Sūtra von Patañjali tragen eine Weisheit in sich. Wir können sie historisch im Zeitkontext betrachten oder für uns neu interpretieren. Die folgende Übersetzung verbindet beide Ansätze.

Quelltexte und Sanskrit
patañjaliTatpuruṣa-Kompositum Genitiv
patañjaliSubstantiv Maskulin
Patanjali
patañjaliSubstantiv Maskulin
patVerbalwurzelañjaliSubstantiv Maskulin
Patanjali
patVerbalwurzelvom Himmel herabfallen, fliegen
añjaliSubstantiv Maskulindie beiden hohl und offen aneinander gelegten Hände
yogaTatpuruṣa-Kompositum Genitiv
yoga
Yoga
yogaSubstantiv Maskulin
yujVerbalwurzel
Yoga, Verbindung, das Anschirren
yujVerbalwurzelschirren, anspannen
sūtramNominativ Singular
sūtraSubstantiv Neutrum
Leitfaden

Der Leitfaden (sūtra) für den Yogaweg (yoga) von Patanjali (patañjali)

Dr. Ronald Steiner


Die Yoga-Sutra's des Patañjali

Paul Deussen - 1908


Yogasūtras of Patañjali

James R. Ballantyne - 1852

Yoga Sutra
Yoga Sutra 1: Über die vollkommene Einheitserfahrung Yoga Sutra 1: Über die vollkommene Einheitserfahrung

Yoga Sūtra 1: Über die vollkommene Einheitserfahrung (samādhi)

Patañjali beginnt sein Yoga Sūtra mit den Grundlagen: Lerne, Deine Wahrnehmung von Deiner Essenz zu unterscheiden. Tauche schließlich in die vollkommene Einheitserfahrung (samādhi) ein.

Yoga Sutra
Yoga Sutra 2: Über die spirituelle Praxis Yoga Sutra 2: Über die spirituelle Praxis

Yoga Sūtra Kapitel zwei: Über die spirituelle Praxis (sādhana)

Das zweite Kapitel des Yoga Sūtra widmet sich ganz einer systematischen Praxis (sādhana) durch die Du schließlich in die Einheitserfahrung (samādhi) eintauchen kannst.

Yoga Sutra
Yoga Sutra 3: Über Ergebnisse der Yogapraxis Yoga Sutra 3: Über Ergebnisse der Yogapraxis

Yoga Sūtra 3: Über Ergebnisse (vibhūti) der Yogapraxis

Das dritte Kapitel des Yoga Sūtra schildert wie Du schrittweise tiefer in die Meditation (saṁyama) eintauchst - und welche Ergebnisse (vibhūti oder siddhi) Du dadurch entwickelst. Teilweise wirken diese Fertigkeiten Das dritte Kapitel des Yoga Sūtra schildert wie Du schrittweise tiefer in die Meditation (saṁyama) eintauchst - und welche Ergebnisse (vibhūti oder siddhi) Du dadurch entwickelst. Teilweise wirken diese Fertigkeiten übernatürlich. Wie sind sie gemeint?

Yoga Sutra
Yoga Sutra 4: Über innere Freiheit Yoga Sutra 4: Über innere Freiheit

Yoga Sūtra 4: Über innere Freiheit (kaivalya)

Das vierten Kapitel des Yoga Sūtra von Patañjali beginnt bei übernatürlichen Fertigkeiten und einer veränderten Wahrnehmung (siddhi). Es führt uns schließlich zur inneren Freiheit (kaivalya) dem Höhepunkt des Yoga-Weges. Das vierten Kapitel des Yoga Sūtra von Patañjali beginnt bei übernatürlichen Fertigkeiten und einer veränderten Wahrnehmung (siddhi). Es führt uns schließlich zur inneren Freiheit (kaivalya) dem Höhepunkt des Yoga-Weges.

Yoga Sutra

Yoga-Sutra zum Hören und Mitsingen. MP3 Download.

Die alten Weisheitstexte des Yoga wurden in langer Tradition von Lehrer zu Schüler zum memorieren weitergegeben. Über den Rhythmus der Sanskrit-Sprache wird eine Weisheit transportiert, die die Wortbedeutung bei weitem überschreitet. Hier das Die alten Weisheitstexte des Yoga wurden in langer Tradition von Lehrer zu Schüler zum memorieren weitergegeben. Über den Rhythmus der Sanskrit-Sprache wird eine Weisheit transportiert, die die Wortbedeutung bei weitem überschreitet. Hier das Yoga-Sutra gesungen von Dr. Ronald Steiner (MP3).