Yoga Therapie (de)

Sneak Preview: Als Mitglied kannst Du das Video vollständig ansehen.

  Details
Dauer 14:51 Minuten
Für Yogatherapie
Art Therapeutische Sequenz (Praxis)
Sprache Deutsch

 

Beschreibung

Hast Du Dich auch schon mal gefragt wie es einem Elefanten möglich ist, seinen Rüssel nach oben in die Luft zu heben? - Er hat mehrere miteinander verwobene helikale Muskelschichten. Wenn er diese gegenläufigen Faszienzüge aktiviert, die um den Rüssel laufen, dann komprimiert er den Rüssel und kann ihn in jede Richtung nach oben bewegen. 

Nicht nur der Elefant macht sich diese genialen Eigenschaften der Natur zu nutze. Du es auch bei den Pflanzen, den Tieren und den Mensch beobachten z.B. in unseren Beinen und Armen. 
Stell Dir vor: Dein Gewicht ruht immer nur nach unten! Dein Gelenk ist somit täglich Druck belastet! Der 2. Mechanismus, der unsere Beine stabilisiert, erfolgt durch die helikalen Züge in unserem Bein, die sich diagonal über unsere Gelenke ziehen und sich in Faszienzüge fortsetzen. Du kannst sie entsprechend aktivieren und trainieren, um so Deine Gelenk von dem Druck zu entlasten.

Highlights

Minute 2:20: Aktivierung der diagonalen Faszien (Kreisen von Handgelenke und Fuß), Rückenlage 
Minute 3:50: Aktivierung der diagonalen Faszien (Rotation von Kniegelenk und Meniskus), Sitzend 
Minute 6:30: Aktivierung der Faszien im Bein und derHüfte (Rotation des Beins), Sitzend
Minute 8:12: Aktivierung der Faszien im Bein und der Hüfte (Rotation des Beins), Rückenlage
Minute 9:28: Aktivierung der Seit-Faszien im Bein (Rotation des Beins), Seitlage
Minute 12:40: Aktivierung der Faszien im Bein (Rotation des Oberschenkelknochens im Hüftgelenk), Bauchlage

Warum wir Dir diese Sequenz empfehlen

In dieser therapeutischen Sequenz lernst Du, Deine Beine und Deine Hüfte gesund zu erhalten. Die gegenläufigen helikalen Muskelschichten in den Beinen werden aktiviert und trainiert. So entlastest Du Deine Gelenke. Dies könnte dir beispielsweise nach Gelenkverletzungen oder bei Arthrose helfen.

Spürst Du, wie Dein Bein länger wird? Wie Du Dich von der Backsteinmauer löst und die einzelnen Faszienzüge in Deinen Beinen spürst?  Die Sequenz bietet Dir die Möglichkeit, an dem Zusammenhalt Deines Beines in seiner Gesamtheit zu arbeiten, Deinen Körper weiter zu stabilisieren und Dich ganzheitlich wohler zu fühlen.  Sie könnte eine wunderbare Sequenz vor Deiner regulären Praxis darstellen.    
 
Viel Freude beim Üben und lass uns doch teilhaben an Deinen neu gewonnen Erfahrungen! Kommentiere dieses Video. 

Danke an OGNX für die Kleidung von Lehrer und Yogini.

 

Nachrichten und Bewertungen

Deine Bewertung:

  • Vielen lieben Dank Ronald für das Bild mit dem Elefantenrüssel, dass sich doch eindrücklich einprägt. Die Übungen sind leicht verständlich und doch anspruchsvoll. Nach dieser Sequenz spüre ich vor [...] Vielen lieben Dank Ronald für das Bild mit dem Elefantenrüssel, dass sich doch eindrücklich einprägt. Die Übungen sind leicht verständlich und doch anspruchsvoll. Nach dieser Sequenz spüre ich vor allem Lebendigkeit und Wärme in den Beinen und Lockerheit in den Hüften, danke Kristen dir für das anschauliche Demonstrieren:) super!

  • I do these all the time, and although I never thought about it, I can see how we can create this 'elephant trunk' effect in the legs. It's definitely helped me to maintain healthy hips. Thank [...] I do these all the time, and although I never thought about it, I can see how we can create this 'elephant trunk' effect in the legs. It's definitely helped me to maintain healthy hips. Thank you!

    • You got the best helical stability ever! I'm so impressed and happy you demonstrate these exercises here. Thank you! You got the best helical stability ever! I'm so impressed and happy you demonstrate these exercises here. Thank you!

Teilen
X
Kontakt Warenkorb
X
Dein Warenkorb wird geladen...
Menü