Über die Resultate der Übungspraxis - Vibhuti Pada - referiert das dritte Kapitel des Yoga Sutras nach Patanjali.

Yoga Sutra

Vibhuti-Pada

Satz 43

bahir-akalpita vrittih maha-videha tatah prakasha-avarana-ksayah ||43||

बहिरकल्पिता वृत्तिः महाविदेहा ततः प्रकाशाअवरणक्षयः ॥४३॥

bahir-akalpitā vr̥ttiḥ mahā-videhā tataḥ prakāśa-āvaraṇa-kṣayaḥ ॥43॥

Durch Meditation auf unvorstellbare äußere Gedankenwellen entsteht maximale Körperlosigkeit. Dadurch wird der Schleier vom wahren Selbst entfernt. ||43||


bahiḥ = außen, außerhalb
akalpitā = unvorstellbar
vr̥tti = Welle, Gedankenwelle
maha = groß, maximal
videhā = Körperlosigkeit
tataḥ = daher, davon
prakāśa = Licht, hier das wahre Selbst
āvaraṇa = Verhüllen, Schleier, Hülle
kṣayaḥ = Verschwinden, Vernichtung, Reduzierung

Teilen
X
Kontakt Warenkorb
X
Dein Warenkorb wird geladen...
Menü