Über die Resultate der Übungspraxis - Vibhuti Pada - referiert das dritte Kapitel des Yoga Sutras nach Patanjali.

Yoga Sutra

Vibhuti-Pada

Satz 52

ksana-tat-kramayoh sanyamat vivekajam-jnanam ||52||

क्षणतत्क्रमयोः संयमात् विवेकजंज्ञानम् ॥५२॥

kṣaṇa-tat-kramayoḥ saṁyamāt vivekajaṁ-jñānam ॥52॥

Durch Meditation (Samyama) auf den Moment und seine Abfolge entsteht Wissen, (Jnana) das auf Unterscheidungskraft (Viveka) basiert. ||52||


kṣaṇa = (iic.) Augenblick, kleinste vorstellbare Zeiteinheit, Moment
tat = (acc. sg. n. / nom. sg. n. von tad) seine
kramayoḥ = (loc. du. m. / g. du. m. von krama) Folge, Abfolge
saṁyamāt = (abl. sg. m. von saṁyama) durch tiefe Versenkung, Meditation
viveka = (iic.) Unterscheidungskraft
jam = (acc. sg. m. / acc. sg. n. / nom. sg. n., ja) kommend aus, aus
jñānam = (acc. sg. n. / nom. sg. n. von jñāna) Wissen, Verständnis

Teilen
X
Kontakt Warenkorb
X
Dein Warenkorb wird geladen...
Menü