Yoga-Sutra 1 – Samadhi Pada: über die Erleuchtung

Von der Erleuchtung - Samadhi Pada - erzählt das Anfangs-Kapitel des Yoga Sutra von Patanjali.

Yoga Sutra

Samadhi (समाधि, Samādhi) = Erleuchtung
Pada (पाद, Pāda) = Kapitel

Das erste Kapitel des Yoga-Sutra von Patanjali

Samadhi-Pada

Satz 31

duhkha-daurmanasya-angamejayatva-shvasaprashvasah viksepa sahabhuvah ||31||

दुःखदौर्मनस्याङ्गमेजयत्वश्वासप्रश्वासाः विक्षेप सहभुवः ॥३१॥

duḥkha-daurmanasya-aṅgamejayatva-śvāsapraśvāsāḥ vikṣepa sahabhuvaḥ ॥31॥

Leid, Depression, Nervosität, unruhige Atmung, sind Symptome dieser Trübung. ||31||


duḥkha = Schmerz, Leiden
daurmanasya = Trübsinn, Traurigkeit, Depression
aṅgam = Glieder, Körper
ejayatva = Unruhe,
aṅgamejayatva = Nervosität
śvāsa-praśvāsaḥ = (nom. von śvāsa-praśvāsa) Ein- und Ausatmung, unruhige Atmung
vikṣepa = Zerstreuung, Unruhe, Trübung
sahabhuvaḥ = (nom. von sahabhuva) Begleiterscheinungen, Symptome

Vier Fragen zur Selbstdiagnose

Wenn durch das Wirken der Hindernisse unser wandelbares Wesen (Chitta) aus dem Gleichgewicht gekommen ist, fällt es uns oft schwer dies zu erkennen. Patanjali gibt uns ein einfaches Werkzeug zur Selbstdiagnose. Wie ein Arzt können wir uns folgende vier Fragen stellen um zu erkennen wir wo wir stehen:

  • Habe ich Schmerzen?
  • Bin ich traurig?
  • Ist mein Körper außer Harmonie? Zittere ich am ganzen Leib?
  • Ist meine Atmung unruhig?

Wenn wir eine oder mehrere davon mit "Ja" beantworten, dann sind wir ziemlich sicher aus unserer inneren Balance gekommen. Wir sollten unser Tun überdenken und einen neuen Zugang zu innerer Harmonie zu finden.

Teilen
X
Kontakt Warenkorb
X
Dein Warenkorb wird geladen...
Menü