Yoga-Sutra 1 – Samadhi Pada: über die Erleuchtung

Von der Erleuchtung - Samadhi Pada - erzählt das Anfangs-Kapitel des Yoga Sutra von Patanjali.

Yoga Sutra

Samadhi (समाधि, Samādhi) = Erleuchtung
Pada (पाद, Pāda) = Kapitel

Das erste Kapitel des Yoga-Sutra von Patanjali

Samadhi-Pada

Satz 24

klesha karma vipaka-ashayaih-aparanrishtah purusha-vishesha ishvarah ||24||

क्लेश कर्म विपाकाअशयैःअपरामृष्टः पुरुषविशेष ईश्वरः ॥२४॥

kleśa karma vipāka-āśayaiḥ-aparāmr̥ṣṭaḥ puruṣa-viśeṣa īśvaraḥ ॥24॥

Ishvara ist ein besonderes Wesen, das unberührt ist von den Hindernissen des spirituellen Aspiranten (Klesha), den bedingten Handlungen und Folgen (Karma) oder Erinnerungen und Wünschen. ||24||


kleśa = Hindernisse des spirituellen Aspiranten, Leid, Ursache des Leides
karma = Handlung und Wirkung
vipāka = Wirkung der Handlung, Folgen der Handlungen
āśayaiḥ = Sediment, das von den Handlungen übrig bleibt. Also sowohl Erinnerung als auch Ursprung für neue Wünsche
aparāmr̥ṣṭaḥ = unberührt
puruṣa = das unveränderbare Selbst, Drashtu, hier Individuum
viśeṣa = besonders
īśvaraḥ = (nom. īśvara) persönlicher Gott, ideal gedachtes Wesen

Teilen
X
Kontakt Warenkorb
X
Dein Warenkorb wird geladen...
Menü